Film und Gespräch الثلاثاء, 11. ديسمبر 2018 in
Osnabrück

Die Zeit nach Berg Fidel – Film und Gespräch

Schulische Ausgrenzungsprozesse und ihre Folgen

التاريخ, التوقيت
Tue, 11. ديسمبر 2018,
7:00 م – 10:00 م التّسجيل في الرّزنامة الشّخصيّة
المنظّم
Landesstiftung Niedersachsen (Leben & Umwelt)

„SCHULE, SCHULE – die Zeit nach Berg Fidel“ knüpft an den Dokumentarfilm ‚Berg Fidel – Eine Schule für alle an‘. David, Jakob, Anita und Samira haben an der inklusiven Grundschule „Berg Fidel“ in altersgemischten Klassen gelernt. Die eine oder andere Beeinträchtigung spielte dabei keine große Rolle, dafür hatten die Schüler*innen die Chance, ihre unterschiedlichen Potentiale zur Entfaltung zu bringen. Nach der vierten Klasse mussten sie sich trennen und auf unterschiedliche weiterführende Schulen wechseln. Während David in seiner Freizeit eigene Lieder komponiert, hat sein Bruder Jakob bereits die erste Freundin. Und Anita muss rund um die Uhr um ihren Schulabschluss kämpfen, während Samira sich fragt, ob sie wohl am nächsten Tag noch in ihrer Clique willkommen ist oder nicht.

Nach dem Film wollen wir folgende Fragen mit Ihnen und unseren Gästen diskutieren:
Welche sozialen Ausgrenzungsprozesse bilden sich im heutigen Schulsystem ab?
Inwieweit reproduziert sich Ausgrenzung?
Welche Schulformen können dem entgegenwirken?
Was braucht es auf Seiten der Politik und Verwaltung?

Das Gespräch führt:
Dr. Marcel Veber (Universität Osnabrück) im Gespräch mit Barbara Wenders (ehem.
PRIMUS Berg Fidel, Münster) und Daniela Saalfeld (B90/Die Grünen, Osnabrück)

Eintritt: 6,- € / erm. 5,- € und 1,- € für Menschen mit KUKUK-Pass

Veranstaltungsort: Lagerhalle Osnabrück, Rolandsmauer 26, 49074

Veranstalter*innen: Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Nds., Warmbüchenstraße 17, 30159 Hannover, www.slu-boell.de, info@slu-boell.de | Universität Osnabrück, Fachbereich: Erziehungs- und Kulturwissenschaften, Arbeitsstelle Heterogenität und Inklusion | Lagerhalle e.V.

الملفات