Úterý, 19. Únor 2019 in
Erfurt

Szenischer Rundgang durch die Ausstellung "Verschiedene Ansichten: Böll & Grass"

Tvůrkyně/tvůrce: Günther Grass- Haus Lübeck . All rights reserved.
Datum, čas
Út, 19. Úno 2019,
7:30 pm – 10:00 pm Uložit v mém kalendáři
Pořadatel/ka
Landesstiftung Thüringen

Günter Grass und Heinrich Böll hatten viele Gemeinsamkeiten. Beide bildeten eine öffentliche Stimme und moralische Instanz und trugen mit ihrer schriftstellerischen Arbeit und ihrem bürgerlichen Engagement maßgeblich dazu bei, dass nach dem Krieg deutsche Literatur und Kultur im Ausland wieder anerkannt wurde. Beide wurden schließlich mit dem Literaturnobelpreis geehrt.

Doch das Verhältnis der beiden Autoren war auch geprägt von verschiedenen Ansichten, vor allem in politischer Hinsicht. Der Ambivalenz zwischen Gemeinsamkeiten und Unterschieden waren sich beide bewusst, was in einer jahrzehntelangen Korrespondenz immer wieder zum Ausdruck kommt.

Anhand verschiedener Exponate und Zeitdokumente begleitet die Ausstellung die Autoren zurück an die Front, an ihren Schreibtisch, in die Fremde und schließlich in die lichten und dunklen Seiten der Öffentlichkeit.

Im Rahmen einer szenischen Lesung geben Carolin Blumert („Die Schotte“ Schauspielerin, derzeit „Im weißen Rössl“ beim Theater Erfurt), Martin Schink und Fabian Hagedorn (beide Regisseure und Schauspieler im Jugendtheater „Die Schotte“) Einblicke in den Briefwechsel zwischen Heinrich Böll und Günther Grass. Anhand ausgewählter Texte werden zudem die unterschiedlichen Sichtweisen der beiden Autoren dargestellt. Die Lesung bietet während eines Rundgangs durch die dazugehörige Ausstellung immer wieder Gelegenheit zum Zuhören und Verweilen.  

Datum: 19. Februar 2019 | 19.30 Uhr

Veranstaltungsort: KulturForum Haus Dacheröden | Anger 37 | 99084 Erfurt