"Ästhet(h)ik des Widerstands" - Bildsprache und Gestaltung

"Ästhet(h)ik des Widerstands" - Bildsprache und Gestaltung

Jugendseminar

Plakate, Aufrufe, Aufkleber, Zeitungen oder Vorlagen für soziale digitale Netzwerke – Handwerkszeug politischer Basisbewegungen. Anregungs- und Informationsmaterial, deren (Bild)Sprache im besseren Fall Ideen ausdrücken sollen, die auf Solidarität, Gleichheit in der Diversität und Kollektivität statt Konkurrenz setzen. 

Der Workshop setzt sich kritisch mit dem Thema auseinander und will dabei auch Grundlagen zur Erstellung eigener Materialien vermitteln. Anhand von Praxisübungen vermitteln wir den Gebrauch üblicher Layout- und Satzprogramme. 

Ist Marketing der ideologische Kitt der Konsumgesellschaften? Wie kann Gestaltung von links unten her umgesetzt werden? Im Workshop werden Kopf und Hand, Auge und Rechner genutzt. 

Den folgenden Themen werden wir streifen:

- Planung von Publikationen (Aufkleber, Flugblätter, Plakate, Broschüren)
- Druckverfahren
- Gestaltungsgrundlagen
- Bild- und Datenformate und deren Kombinierung
- Typografie, Schriften und ihre Mischung
- Einblick in die gängigen Layoutprogramme (Satz, Grafik, Bild, PDF)
- PDF-Generierung
- Marketing vs. Ethik
- Linke Perspektive auf Gestaltung
- Creative Commons
- Gemeinsame Übungen

Bitte mitbringen

Laptop – wenn vorhanden Mac oder Windows) / bei Bedarf können wir auch im Einzelfall einen Rechner zur Verfügung stellen. Bitte rechtzeitig klären)

Beispiel-Produkt eurer Wahl

Kleiner Alltagsgegenstand, der euch vom Design her gefällt

Workshopleitung: Navid Thürauf

Der Workshop richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre

Dieser Workshop ist begrenzt auf 12 Teilnehmende, eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

 

Die Veranstaltung wird gefördert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin