Exkursion: Alte Landschaften - Neues Wirtschaften

Exkursion: Alte Landschaften - Neues Wirtschaften

Dreiländereck Rhön - Nachhaltige Ideen für die Region
Creator: HydaspisChaos. Creative Commons License LogoThis image is licensed under Creative Commons License.

Viele Regionen und dort verankerte Unternehmen haben sich das Ziel gesetzt, nachhaltiger zu wirtschaften.Doch von der Theorie in die Praxis und aus der Nische heraus ist es oft ein weiter Weg.

Die Exkursion soll dazu dienen, verschiedene Ansätze und Projekte nachhaltigen, regionalen Wirtschaftens zu besichtigen und zu hinterfragen. Wie können regional und biologisch erzeugte Lebensmittel vor Ort vertrieben werden? Wie sieht ein überzeugendes regionales Energiekonzept aus? Wie kann nachhaltiger Tourismus in der Region etabliert und vermarktet werden? Das Biosphärenreservat Rhön, das Grüne Band und der Nationalpark Hainich sind dabei Natur- und Kulturlandschaften, vor deren Hintergund nachhaltiges, regionales Wachstum gedeihen soll.

Die Exkursion knüpft an die letztjährige Exkursion in die Rhön und den Hainich an und wird auch in diesem Jahr Teilnehmer/innen aus Hessen und Thüringen zusammenführen. Sie richtet sich sowohl an Vertreter/innen aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung als auch an interessierte Bürger/innen.

Wo? Flieden/ Fulda/ Eisenach/ Bad Salzungen

Wann? 26.-27. Oktober 2017

Auszug aus dem Programm:

Donnerstag, 26.10.2017

  • 09.00 Uhr: Treffpunkt Erfurt HBf
  • 11.30 Uhr: Ankunft auf dem Biolandhof Hartmann - Begrüßung und Seminar-Auftakt
  • 12.00 Uhr: Ökomodellregion Fulda - Simone Müller (Projektkoordinatorin)
  • 12.30 Uhr: Biolandhof Hartmann - Vorstellung des Projektes
  • 16.00 Uhr: Führung durch die Familienbrauerei „Rother Bräu“

Freitag, 27.10.2017

  • 09.30 Uhr: Kali Merkers - Nutzung alter Industrieanlagen für regionale Tourismusprojekte
  • 13.30 Uhr: Abschlussgespräch, Seminarende
  • 16.00 Uhr: Ankunft Erfurt HBf