AUSGEBUCHT - Ortsbegehung im Dortmunder U

AUSGEBUCHT - Ortsbegehung im Dortmunder U

Neues Zentrum für Kunst und Kreativität - ein neues Sinn-Bild für das Ruhrgebiet?

Vom Sinnbild für Ratlosigkeit und Verfall zum Symbol für Kraft und Zuversicht? Kultureller Leuchtturm, Erinnerungs- und Zukunftsort oder Landmarke ohne Profil und Glanz?

Wir beginnen um 14 Uhr in der Street//Art Gallery mit einem Lichtbilder-Vortrag von Filmregisseur und -produzent Prof. Adolf Winkelmann über die Entstehung der „Fliegenden Bilder“, Filminstallation in drei Stationen für das Dortmunder U mit dem Titel „Erst das U und dann das ganze Alphabet“. Anschließend präsentiert Adolf Winkelmann von der Street//Art Gallery aus verschiedene Filmminiaturen auf der U-Turm Bilder-Uhr.
Prof. Christa Reicher, Architektin und Stadtplanerin an der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund, wird sich in ihrem anschließenden Vortrag mit der Urbanität im Ruhrgebiet befassen und zu dem Projekt auch im Kontext des Stadtteils Stellung nehmen. Mit einer Diskussion zu den Vorträgen von Adolf Winkelmann und Christa Reicher wird die Ortsbegehung etwa gegen 17 Uhr bis 17.30 Uhr abgeschlossen und klingt informell aus.
Die Ortsbegehung wird geleitet und moderiert von Dr. Hermann Buschmeyer.

Referent*innen

Prof. Adolf Winkelmann wurde 1946 in Hallenberg geboren. Er ist Künstler, Regisseur, Produzent und Prof. i.R.. Während der Kulturhauptstadt 2010 feierten im Mai seine „Fliegenden Bilder“ in und auf dem Dortmunder U Premiere.
Seit dieser Zeit definiert die Bilder-Uhr für die Dortmunder die Tage und Stunden. Zur vollen Stunde erscheinen die Tauben, werktags die Brieftauben, Sonn- und Feiertags weiße Tauben.

Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher wurde 1960 in Neuerburg/Kreis Bitburg-Prüm geboren. Sie arbeitet als Professorin für Städtebau und Bauleitplanung an der TU Dortmund. Einer ihrer Arbeitsschwerpunkte liegt auf der Stadtentwicklung im Ruhrgebiet.

Veranstaltungsort

44309 Street//Art Gallery

Rheinische Straße 16 44137

Dortmund

4309streetartgallery.net