Baustelle grüne Wirtschaftspolitik

Baustelle grüne Wirtschaftspolitik

Welche Ordnung muss sein?
Creator: Heinrich-Böll-Stiftung. All rights reserved.

Mit der Baustellen-Konferenz 2015 rücken wir eine Frage in den Vordergrund, die es verdient neu gestellt zu werden: Was ist die grüne Vorstellung einer Marktordnung, die ökologische und soziale Ziele mit den Chancen von Wettbewerb verbindet? Über 15 Jahre nach Einführung der „Öko-Steuer“ und sieben Jahre nach der weltweiten Finanz- und Schuldenkrise setzen wir die ordnungspolitischen Fragen grüner Politik neu auf die Tagesordnung. Wir reden über eine grüne Ordnungspolitik auf der Höhe der Zeit. Der Instrumentenkasten des Ordo-Liberalismus kommt auf den Prüfstand und wird neu bestückt.

Dabei fragen wir: Wo liegt aktuell der vorrangige Ordnungsauftrag der Politik im Marktgeschehen? Wie weit trägt die Strategie der „Internalisierung externer Kosten“? Wie ist die Wirkung marktwirtschaftlicher Lenkungsinstrumente zu bewerten? Was sind Ansätze des sozialen Ausgleichs? Wie sieht eine grüne Industriepolitik aus? Was ist die grüne Idee eines finanzpolitischen Ordnungsrahmens? Was sind faire Wettbewerbsbedingungen unter Bedingungen globaler Konkurrenz? Welche Erfahrungen wurden gemacht? National, europäisch und global?

Mit der Konferenz  "Baustelle grüne Wirtschaftspolitik" kombiniert die Heinrich-Böll-Stiftung grundlegende Debatten mit praktischen Ableitungen auf verschiedenen Handlungsfeldern wie Wirtschaftspolitik, Umweltpolitik, Finanz- und Steuerpolitik, Europapolitik, Netzpolitik oder Sozialpolitik. Die Konferenz richtet sich an politisch interessierte Ökonom/innen ebenso wie an jene, die die Zukunft unserer Ökonomie umtreibt.  

Mit u.a.:

  • Rainer Baake, Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie
  • Prof. Dr. Lars P. Feld, Walter Eucken Institut
  • Anja Hajduk MdB, Bündnis90/Die Grünen
  • Dr. Anton Hofreiter MdB, Fraktionsvorsitzender Bündnis90/Die Grünen
  • Dr. Alexander Lorch, Universität St. Gallen
  • Matthias Machnig, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Prof. Dr. Thorsten Posselt, Leiter Fraunhofer MOEZ
  • Dr. Valerie Wilms MdB, Bündnis90/Die Grünen

Eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung mit dem Walter Eucken Institut.

Hinweis: Die Veranstaltung wird als Livestream übertragen.
 

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis zum 25.06.2015 durch Ausfüllen des elektronischen Anmeldeformulars an.
 

Teilnahmebeitrag:
30 Euro, erm. 20 Euro. (Schüler/innen, Student/inn/en, Transferempfänger/innen)
Bitte überweisen Sie bis zum 22.06.2015 auf folgendes Konto:
Heinrich-Böll-Stiftung, Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE38 1002 0500 0003 0767 01, BIC: BFSWDE33BER,
Kennwort: 00968 Baustelle

Information:
Monika Steins
Heinrich-Böll-Stiftung
E-Mail steins@boell.de
Telefon 030-285 34 -244

Fachkontakt:
Ute Brümmer
Heinrich-Böll-Stiftung
Email bruemmer@boell.de
Telefon 030-285 34 -237