Diskussion Dienstag, 22. Mai 2018 in
Jena

Bitte verlassen Sie das sinkende Schiff!

Polexit und die Zukunft der EU

Urheber/in: Hendrik Dacquin. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons License.
Datum, Uhrzeit
Dienstag, 22. Mai 2018, 19.00 Uhr – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen

Die EU-Kommission leitet ein Verfahren gegen Polen ein. Auf dem Prüfstand stehen: Rechtsstaatlichkeit, Meinungs- und Pressefreiheit nach Artikel 7 des EU-Vertrages. Europas Zusammenhalt und Handlungsfähigkeit ist bedroht, die Europäische Union in vielen Fragen gespalten. Immer mehr Distanz wird in letzter Zeit zwischen den Mitgliedern und der EU deutlich. Doch wie nimmt das EU-Parlament die Emanzipationsbestrebungen Polens wahr? Wohin steuern Polen und die EU? Und was sagen eigentlich die Menschen in Polen selbst dazu?

Wir befragen unsere Bilder Europas und diskutieren mit Wojciech Szymanski (Deutsche Welle), Madeleine Henfling (Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied des Thüringer Landtags, Sprecherin für Wissenschaft, Kultur, Medien, Netzpolitik, Datenschutz, Europa und Strategien gegen Rechtsextremismus) und Agnieszka Salwa (Studentin der Internationalen Beziehungen, Universität Erfurt).

Moderation: Prof. Dr. Joachim v. Puttkamer (Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien der Universität Jena)

Datum: 22.05.2018, 19.00 Uhr

Veranstaltungsort: Theaterhaus Jena, Probebühne, Schillergässchen 1, 07745 Jena

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.