Workshop Freitag, 07. Juli 2017 in
Düsseldorf

BNE in meiner Kommune (17-2703)

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Information - Vernetzung - Austausch

Datum, Uhrzeit
Freitag, 07. Juli 2017, 16.00 Uhr
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung Nordrhein-Westfalen
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
kostenfrei
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Um die von der UN-Vollversammlung beschlossene Agenda 2030 umsetzen zu können, bedarf es der Aktivitäten von Mitgliedsstaaten, Regionen und aktiven Menschen vor Ort. Letztlich muss globales Denken in lokales Handeln überführt werden. Bei der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) geht es genau darum: allen Menschen gleichwertige Bildungschancen zu eröffnen, die es ermöglichen, sich Wissen und Werte anzueignen sowie Verhaltensweisen und Lebensstile zu erwerben, die für eine lebenswerte Zukunft erforderlich sind. Im Rahmen der Veranstaltung sollen insbesondere folgende Fragen behandelt werden:

Was ist BNE, warum BNE?
Welche BNE-Projekte sind schon in der eigenen Kommune vorhanden? Wie können neue Projekte initiiert werden?
Gibt es Fördermittel, wie kann ich sie beantragen?
Gibt es bereits Netzwerke? Wie können sie gegründet, wie genutzt, wie gefördert werden?

Keine andere Stadt im Ruhrgebiet ist bei der Umsetzung des Bildungsprinzips BNE so konsequent und erfolgreich wie Gelsenkirchen. Ein großes Netzwerk hat dazu beigetragen, BNE in der Stadt voranzutreiben und in allen Bildungsbereichen zu verankern - von der KiTa bis hin zu Angeboten in der Erwachsenenbildung, wie zum Beispiel der Volkshochschule.

Geleitet wird das Seminar von Dr. Manfred Beck (bis September 2016 Stadtdirketor, Beigeordneter für Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration in Gelsenkirchen, Leitung des Fachforums Kommmunen der Nationalen Plattform BNE).