Film und Gespräch Montag, 26. Februar 2018 in
Rostock

BÖLL-Montagskino "Aus dem Nichts"

Gespräch mit Opferanwalt Mehmet Daimagüler

Urheber/in: Warner Bros. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Montag, 26. Februar 2018, 19.00 Uhr – 21.30 Uhr
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern

Aus dem Nichts zerbricht Katjas Leben: Ihr Mann und ihr Sohn sterben bei einem Bombenanschlag. Die Polizei fasst zwei Verdächtige: ein Neo-Nazi-Paar. Der Prozess wird mangels eindeutiger Beweise zugunsten der Angeklagten entschieden. Doch Katja will Gerechtigkeit – für sie gibt es keine Alternative.

In dem mit dem Golden Globe ausgezeichneten Rachethriller verarbeitet der deutsch-türkische Regisseur Fatih Akin die desaströse Aufarbeitung der NSU-Mordserie.

Dr. Mehmet Daimagüler, Opferanwalt der Nebenklage im NSU-Prozess, im Gespräch mit Jürgen Suhr, Vorsitzender des Kreisverbandes Vorpommern-Rügen B´90/GRÜNE

Eintritt: 6 / 5 / 3 ,- EUR

Bitte resevieren Sie Karten unter 0381 4903859 oder mail@liwu.de.

Ort: li.wu. in der FRIEDA 23, Friedrichstr. 23, Rostock

in Kooperation mit dem Lichtspieltheater Wundervoll