Workshop Sonntag, 24. Juni 2018 in
Dresden

Bunt sein - laut werden!

Urheber/in: ivanovgood (pixabay). Public Domain.
Datum, Uhrzeit
So., 24. Juni 2018,
10.00 – 17.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Sachsen (Weiterdenken)

Wo bleibt unsere Perspektive? Migration, Diversität, Multikulturalität... aktuell wird viel über diese Themen geredet. Oft fehlt aber die Perspektive der Menschen die es vordringlich betrifft - die der Migrant*innen und PoCs. Kann es sein, dass immer nur über uns geredet wird, aber nie wirklich mit uns?

Hier setzt dieser Workshop an. Wir werden euch zeigen, wie ihr politisch aktiv werden könnt und wie ihr eure Perspektive ins Gespräch bringt. Wir sind bunt und wollen laut sein! Politische Selbstbestimmung lautet das Motto, denn es ist wichtig, dass wir uns einbringen und einmischen. Wir sind ein wichtiger Teil dieser Gesellschaft und wollen auch gehört werden. Leider ist das noch nicht selbstverständlich. Deshalb heißt es kämpfen für unsere Rechte, für Gehör und für Toleranz - gegen Rassismus und Hass. Wenn das für dich nach Idealen klingt, für die es sich zu kämpfen lohnt, bist du hier genau richtig.

Der Workshop wird von Vincent Bababoutilabo begleitet, der selbst Vereinsarbeit leistet, in Netzwerken aktiv ist und sich vielseitig
engagiert. Während des Tages werdet ihr einen Eindruck davon gewinnen können, wie politisches Engagement funktioniert und wo ihr mit eurem Engagement ansetzen könnt. Es wird auch die Möglichkeit von Folgeveranstaltungen und weiteren Treffen geben, wenn ihr Lust habt, gleich durchzustarten!

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmelden könnt ihr euch bei mir bis zum 12. Juni unter: bashir@weiterdenken.de, telefonisch kontaktieren unter: 0351 850 75 100. Für Verpflegung ist gesorgt und es wird ein gemeinsames Mittagessen geben.