Buchvorstellung Dienstag, 10. Januar 2017 in
Chemnitz

Die Bleibenden.

Wie Flüchtlinge Deutschland seit 20 Jahren verändern

Datum, Uhrzeit
Dienstag, 10. Januar 2017, 19.00 Uhr
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
kostenfrei
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen - Weiterdenken

Ort: im Veranstaltungssaal des TIETZ, Moritzstraße 20, Chemnitz
Format: Buchvorstellung und Diskussion

Flüchtlingsbewegungen und Asylpolitik sind seit Anfang der 1990er Jahre ständige Themen der politischen Tagesordnung in Deutschland. Die Willkommenskultur, von der wir heute reden, ist nicht von selbst und nicht von jetzt auf gleich entstanden. Sie ist das Ergebnis eines langen Kampfes um Anerkennung und Menschenwürde, den viele Flüchtlinge selbst aktiv ausgefochten
haben. Der Journalist und Autor Christian Jakob beschreibt in seinem Buch „Die Bleibenden“ die Geschichte der Flüchtlingsbewegungen und -proteste. Er betrachtet auch die aktuellen Entwicklungen in der europäischen Asylarchitektur und zeichnet ein Bild von einer modernen und offenen Asyl- und Migrationspolitik in Deutschland, die die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholt.
Christian Jakob wurde für seine Berichterstattung zur Asylpolitik 2015 für den Journalistenpreis »Der lange Atem« nominiert.

Infos und Anmeldung: www.vhs-chemnitz.de bzw. Tel. 0371 488-4343