Seminar Montag, 22. Mai 2017 – Mittwoch, 24. Mai 2017 in
Wuppertal

[Ausgebucht:] Die Flucht (17-2102)

Ankommen in Deutschland mit „Drama Games“ verstehen lernen

Urheber/in: Ulrich Steinsiepe. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Montag, 22. Mai 2017, 10.00 Uhr – Mittwoch, 24. Mai 2017, 17.30 Uhr
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
280€ Inkl. Übernachtung im DZ mit Vollverpflegung, Kaffeepausen und Material. Die An- und Abreise muss von den Teilnehmer*innen selbst organisiert und bezahlt werden. Solidarpreis: 310€, Sparpreis: 140€
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Ein Angebot zum Thema Flucht für Flüchtlingshelfer*innen, Multiplikator*innen, Pädagog*innen, Jugendgruppen-Leiter*innen und alle Interessierten.

Wir lernen grundlegende Eckpfeiler der Asylpolitik in Deutschland und auch Fluchtgeschichten von geflüchteten Menschen kennen. In sogenannten „Drama Games“ schlüpfen wir selbst in die Haut von Flüchtenden oder Entscheidungsträger*innen, um uns ein Bild der Lage und den alltäglichen Widersprüchen und Zwiespalten zu machen.

Ziel hierbei ist es, zu verstehen, warum bestimmte Entscheidungen getroffen werden und andere nicht, sei es die Ablehnung eines Asylantrages oder die Durchquerung von „sicheren“ Schengenländern und die Antragsstellung in westeuropäischen Staaten. Durch sogenannte „Drama Games“ können wir in einem geschützten Rahmen ganzheitliche Erfahrungen machen und das Thema Flucht individuell erfahren anstatt nur Zahlen, Fakten und Bilder präsentiert zu bekommen. 

In daran anschließenden Reflexionen werden die gemachten Erfahrungen thematisiert. Hier wird eine Übertragung auf die Realität und auf die eigene Arbeit hergestellt. Rollen-Erlebnis-Spiele können wunderbare Motivatoren sein, um über ein Thema beispielsweise mit Schüler*innen oder Jugendgruppen ins Gespräch zu kommen. Auch für Erwachsene, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren wollen, bietet ein Drama Game den geeigneten Einstieg, um einen bedarfsgerechten Zugang zu finden. 

Unsere Referent*innen
Durchgeführt wird das Seminar vom Verein Waldritter e.V., Spezialisten auf dem Gebiet der politischen Bildung mit Hilfe von erfahrungsbasierten Methoden (www.waldritter.de)

Veranstaltungsort & Unterkunft
Die Veranstaltung findet im Haus ‚Auf dem heiligen Berg‘ in Wuppertal statt. Für alle Teilnehmer*innen stehen Doppelzimmer zur Verfügung. Das Tagungshaus verfügt über moderne Seminarräume, eine entspannte Atmosphäre und gute Zimmer-Standards (Adresse: Missionsstraße 9, 42285 Wuppertal, www.aufdemheiligenberg.de).

Anerkennungen als Bildungsurlaub/Bildungsfreistellung: Nordrhein-Westfalen, Hessen