Die Schwarze Macht - Der »Islamische Staat« und die Strategen des Terrors (1004-16)

Die Schwarze Macht - Der »Islamische Staat« und die Strategen des Terrors (1004-16)

Grüner Salon Münster: Lesung, Vortrag und Diskussion mit Christoph Reuter, SPIEGEL-Korrespondent
Creator: DVA Spiegel Buchverlag. All rights reserved.

Nicht erst seit den Anschlägen in Paris und Istanbul muss sich Deutschland mit der Bedrohung durch den »Islamischen Staat« auseinandersetzen, vor dessen Terror Zigtausende aus Syrien und dem Irak nach Europa fliehen.  Auch deshalb beteiligt sich die Bundeswehr an der Bekämpfung des IS, der nach brutalen Eroberungskriegen zeitweise über mehr als fünf Millionen Menschen und eine Fläche von der Größe Großbritanniens herrschte.

Aber wie konnte diese Terror-Armee überhaupt quasi aus dem Nichts ab 2013 in Syrien so kometenhaft aufsteigen? Woher kamen die Kämpfer, das Geld, das Wissen? Warum haben ihn seine erklärten Feinde in Syrien und im Irak immer wieder verschont? An welchem Punkt hat der IS sich  verkalkuliert? Und warum hat er so lange keine Anschläge im Westen verübt, obwohl er lange zuvor schon dazu in der Lage war?

Der SPIEGEL-Korrespondent Christoph Reuter hat in seinem Buch Die Schwarze Macht - »Der Islamische Staat« und die Strategen des Terrors den geplanten Aufstieg der Dschihadisten präzise nachgezeichnet. Er  ist dabei zu den Wurzeln des Terrors vorgestoßen und zeigt eindrucksvoll, wie der IS so große Gebiete in Syrien und im Irak erobern konnte und wer dem »Islamischen Staat« dabei in die Hände spielte. Christoph Reuters Analyse stützt sich auf bislang unbekannte Dokumente, vielfältige Kontakte und jahrelange Recherchen im zerfallenden Irak, im syrischen Bürgerkrieg und in anderen Konfliktherden der Region. Dafür wurde er mehrfach ausgezeichnet,  zuletzt Ende 2015 als „Reporter des Jahres“.

Christoph Reuter wird mit einer Lesung aus dem Buch und einem aktuellen Vortrag aufzeigen, dass der »Islamische Staat« weit mehr als die gefährlichste Terrorgruppe der Welt ist. Der IS ist eine Macht, die ein zuvor ungekanntes Maß an Perfektion zeigt – in seinem Handeln, seiner strategischen Planung, seinem vollkommen skrupellosen Wechsel von Allianzen und seiner präzise eingesetzten Propaganda. Al-Qaida, das waren die Romantiker des Terrors. Der IS, das sind die Ingenieure des Schreckens. Bei einer ausführlichen Diskussionsrunde mit dem Publikum können diese Fragen und aktuelle Entwicklungen noch vertieft werden. 

Referent:
Christoph Reuter ist studierter Islamwissenschaftler und spricht fließend arabisch. Er arbeitete u. a. für Die ZEIT, Stern und ist seit 2011 Nahost-Korrespondent beim SPIEGEL.

Moderation:
Wilhelm Breitenbach, debatte e.V. 

Veranstaltungsort:
Stadtbücherei Münster, Lesesaal
Alter Steinweg 11, 48143 Münster

 

Der Autor ist auch zu hören in:

Düsseldorf: Freitag 11.03.2016, 19.30
Heinrich-Heine-Institut, Bibliothek
Bilker Straße 12-14, 40213 Düsseldorf

Bielefeld: Sonntag 13.03.2016, 11.30
Historischen Museums, Vortragsraum
Ravensberger Park 2, 33607 Bielefeld