Mittwoch, 21. Juni 2017 in
Braunschweig

Die zerbrechliche Frau? – Was ist krank und was ist normal?

Frauensache …die Frauenpolitische Reihe in Braunschweig

Datum, Uhrzeit
Mittwoch, 21. Juni 2017, 18.00 Uhr
Veranstalter/in
Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen

unsere Frauenpolitische Reihe soll eine Plattform für Informationen und Anregungen zu Themen aus Politik, Gesellschaft und Frauenalltag bieten. Die Veranstaltungsreihe soll Impulse geben, einen Ort für neue Kontakte ermöglichen und Anknüpfungspunkte für sozial- und frauenpolitische Vernetzung und Diskussion schaffen. Sie ist ausschließlich für Frauen.

Die zerbrechliche Frau? – Was ist krank und was ist normal?

Die Referentin Peet Thesing hinterfragt den Umgang mit Frauen innerhalb der Psychotherapie und Psychiatrie, der oft zu Stigmatisierung und Vereinzelung führt.

Sie ist der Meinung, dass besonders Frauen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben, diagnostiziert und häufig für krank erklärt werden. Nicht beachtet werden dabei die Hintergründe und gesellschaftlichen Verhältnisse, die zu dieser Gewalt geführt haben. Sie fragt sich, ob Frauen wirklich so schwach und zerbrechlich sind und lädt zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Frauenbildern ein.

Peet Thesing, Jg. 1988, M.A. Kulturwissenschaft/Europäische Ethnologie.

WenDo-Trainerin, Autorin und Dozentin. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Feminismus, mädchen- und frauenspezifische Fragen sowie Psychiatriekritik.

Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind erwünscht:Tel.: 0531/2336666 | frau-maed-beratung-bs@gmx.net

Veranstalterin/Veranstaltungsort: Frauen- und Mädchenberatung bei sexueller Gewalt e.V. | Münzstraße 16 | 38100 Braunschweig | www.trau-dich.bs

In Kooperation mit: Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen (SLU)