+++ fällt aus +++ Digitale Agenda – Wie weiter?

+++ fällt aus +++ Digitale Agenda – Wie weiter?

Im Gespräch: Dorothee Bär und Sascha Lobo

Der Berliner Disput zwischen Dorothee Bär und Sascha Lobo "Digitale Agenda - Wie weiter?" muss leider entfallen.
Frau Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär MdB kann nicht teilnehmen. Am Donnerstagabend vertritt Frau Bär aufgrund einer Änderung der Tagesordnung im Deutschen Bundestag mit einer Rede die Bundesregierung. Es handelt sich um die erste Lesung des Dritten Gesetzes zur Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes.

Die Veranstaltung soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Wir bitten um Verständnis.

+++

Im Gespräch:

  • Dorothee Bär, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Sascha Lobo, Autor und Strategieberater mit den Schwerpunkten Internet und Markenkommunikation

Moderation: Christian Römer, Referent für Kultur und Neue Medien, Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

„Alle Bürgerinnen und Bürger sollen die Vorteile des digitalen Fortschritts nutzen können.“ Dieses Ziel setzt die Digitale Agenda der Bundesregierung. Werden die Ziele der Agenda den Herausforderungen der digitalen Wirklichkeit gerecht? Ist die digitale Entwicklung eine Priorität von Regierungshandeln?

Debattiert werden auch in diesem Jahr: Ausbau und Modernisierung der digitalen Infrastruktur, Datenschutz in Zeiten von Überwachung sowie digitale Entrepeneurship und Nutzung von Open Data.

Welche staatliche Regulierung braucht das Aufkommen der Sharing Economy – oder des „Plattformkapitalismus“? Fördert die digitale Agenda unternehmerisches Handeln? Wie sieht eine mutige digitale Ordnungspolitik aus?

Von überall mitschauen und mitdiskutieren:
Die Veranstaltung wird als Livestream übertragen.

In der Reihe „Berliner Disput“ lädt die Heinrich-Böll-Stiftung jeweils zwei renommierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik oder Kunst dazu ein, eine gesellschaftliche Kontroverse zu führen. Ein Abend, zwei Positionen.

 

Information:    
Michael Stognienko        
E stognienko@boell.de
T +49(0)30 285 34 241


Pressekontakt:
Vera Lorenz 
E lorenz@boell.de
T + 49(0) 30 /  285 34 217