„Doktor Murkes gesammeltes Schweigen“

„Doktor Murkes gesammeltes Schweigen“

Finissage mit Film und Lesung
Creator: hr/Winona Meschkat. All rights reserved.

Der Fernsehfilm „Dr. Murkes gesammeltes Schweigen“ (BRD 1963/1964, 45 Min.) ist eine geniale Satire auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nach den Erzählungen von Heinrich Böll. Dr. Murke ist junger Radioredakteur in der Abteilung „Kulturelles Wort“. Er betreut die Radiosendungen des wortgewaltigen Kulturpapstes Professor Bur-Malottke, Sendungen voller tiefschürfender Ausführungen über kulturelle und existenzielle Probleme. Bei der letzten Aufnahme, als er über das Wesen der Kunst dozierte, habe er zu viel von „Gott“ gesprochen, findet Bur-Malottke nachträglich. Doch er weiß eine einfache Lösung: man schneidet das verfängliche Wort aus dem Tonband heraus und ersetzt es durch eine unverfängliche Formulierung.

Martin Stiebert (Sprechsteller aus Jena) gibt eine Einführung zum Film und liest Textauszüge aus dem Buch.

Regie: Rolf Hädrich unter Mitarbeit von Heinrich Böll.
Erstsendung: Hessischer Rundfunk 06.02.1964
Bearbeitet von Dieter Hildebrandt.
Darsteller: Dieter Hildebrandt, Dieter Borsche

In Kooperation mit Herbstlese Erfurt e.V. www.herbstlese.de

Veranstaltungsort: Kulturforum – Haus Dacheröden, Anger 37, 99001 Erfurt

Eintritt: 8 Euro/ erm. 6 Euro