Ein Leben für Frieden und Umwelt

Ein Leben für Frieden und Umwelt

Roland Vogt im Zeitzeugengespräch

Schon im Kalten Krieg hatte die Westpfalz die höchste Dichte US-amerikanischer Luftwaffeneinrichtungen. Heute soll nach dem Willen der Nato in Ramstein die Kommandozentrale des Raketenabwehrschirms entstehen.

Für Roland Vogt sind dies vertraute Themen. Als `Friedensarbeiter` und grüner Politiker hat er ein Leben lang für friedens- und umweltpolitische Alternativen gekämpft.

Wir sprechen mit ihm über den Widerstand der Friedensbewegung gegen die Militarisierung und fragen ihn, welche Chancen er für die zivile Umwandlung (Konversion) von Regionen sieht, in denen die Präsenz des Militärischen so massiv ist wie in der Westpfalz.

Das Gespräch führen Christoph Becker-Schaum und Robert Camp, Archiv Grünes Gedächtnis, Berlin.