Workshop Dienstag, 27. Februar 2018 in
Berlin

Erde im Klimadelirium! Einführung in das Problemfeld Klimawandel

Datum, Uhrzeit
Di., 27. Febr. 2018,
18.00 – 21.15 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk)
Immer Menschen und Organisationen ringen darum, den Klimawandel abzuwenden. Nach den letzten erfolgversprechenden Klimaverhandlungen entstand Hoffnung, doch nach der Absage der USA plant jetzt auch Deutschland das Abweichen von den festgelegten Klimazielen. Was bedeutet das für den Kampf gegen den Klimawandel?

Organisationen wie Kohleausstieg Berlin, EndeGelände, Klimaallianz, Fossil Free, Deutsche Allianz Klima und Gesundheit kämpfen weiter gegen den Klimawandel, um dessen heftige Auswirkungen wie Hurrikane Irma und Harvey, Waldbrände in Portugal und Kalifornien, verfrühter Herbststurm Sebastian, Orkan Friederike zukünftig abzuwenden und schlimmere Folgen zu verhindern. Doch die Politik agiert nur sehr verhalten.

Zwischenzeitlich wächst der Klimawandel zur größten Umweltbedrohung heran.
Was passiert da genau? Wo liegen die Problemzonen?

Dieser Abendworkshop legt den roten Faden durch das Klimalabyrinth und versucht über verschiedene Zusammenhänge und Begrifflichkeiten rund um das Klimathema aufzuklären. Auch Lösungs- und Handlungsansätze werden diskutiert.

Workshopleiter: Christoph Meyer, Dipl. Soz, spezialisiert sich als Dozent für Umweltpolitik seit 9 Jahren auf das Thema Klima und Energiewende. Er ist bei Fossil Free Berlin in der Divestmentbewegung aktiv, die dazu beigetragen hat, dass das Land Berlin ab Februar 2017 seine Versorgungsrücklagen aus Kohle, Öl und Gasaktien abgezogen hat.

Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin realisiert.