Vortragsreihe Donnerstag, 17. Mai 2018 – Freitag, 18. Mai 2018 in
Berlin

Exkursion: Stadt und Natur - Ernährung, Boden, Bienen

Datum, Uhrzeit
Do.., 17. Mai. 2018, 13.30 Uhr  –
Fr.., 18. Mai. 2018, 14.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk)
Während eines zweitätigen Streifzugs durch Berlin wollen wir uns mit folgenden Themen beschäftigen: Lebensmittelverschwendung, nachhaltige Böden und Bienenhaltung: Wo finden sich Ansätze für ökologisches, nachhaltiges Handeln in der Stadt?

Donnerstag:
Lebensmittelverschwendung und Strategien dagegen
Beginnend mit einem Vortrag wollen wir uns kritisch mit dem Thema Lebensmittelverbrauch auseinandersetzen. Michael Lindenmaier wird uns in das Thema einführen und das Konzept Foodsharing vorstellen. Anschließend gibt es genug Zeit für Fragen und Diskussion.

Gute Erde und nachhaltige Böden
Bei einem Ausflug in den Pyramidengarten am Tempelhofer Feld werden wir uns mit den Eigenschaften und der Entstehung von guter Erde, bzw. fruchtbaren, nachhaltigen Böden beschäftigen. Was können wir dazu beitragen? Welche Funktion hat der Erde/Boden beim Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit? Der Landschaftsplaner und Bodenexperte Dr. Christian Hoffmann wird uns in Theorie und Praxis einführen.

Freitag:
Bienen (-haltung) und Bienensterben
Gemeinsam mit Johannes von Stadtbienen e.V. werden wir im Naturpark Südgelände einen Bienenstock besuchen und etwas über die bedrohte Situation der Biene lernen. Weltweit sterben aktuell ganze Bienenvölker, denn ihre natürlichen Lebensräume werden durch die Ausdehnung der industriellen Landwirtschaft immer knapper. Starker Chemikalieneinsatz und die schwindende Blütenvielfalt sind nur zwei Nebenwirkungen der intensiven Landschaftsnutzung. Bienen sind jedoch sehr wichtig für die Bestäubung unserer Kultur- und Nutzpflanzen. Was brauchen Bienen um zu überleben? Was müssen wir verändern, um ihre Lebensbedingungen zu verbessern?

Wir freuen uns über Teilnehmer*innen die auch in der Großstadt Berlin ihr ökologisches Wissen und Bewusstsein auffrischen wollen und sich für Umweltbildung und Nachhaltigkeit in der Stadt interessieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung in Thüringen e.V. und dem Verein "Die andere Kommunalpolitik in Thüringen DAKT statt und wird mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin unterstützt.