Film und Gespräch Montag, 03. April 2017 in
Rostock

Film und Gespräch: Bauer unser

Urheber/in: Allegro Film. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Montag, 03. April 2017, 19.00 Uhr
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern

Nach „We feed the World“ und „More than Honey“ präsentiert der österreichische Produzent Helmut Grasser seine aktuelle Dokumentation. „Bauer unser“ zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt, wie es auf Bauernhöfen zugeht. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So kann und wird es nicht weitergehen. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage.

„BAUER UNSER“ zeigt, wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren. Es sind keine rosigen Bilder und doch gibt es Momente der Hoffnung. Etwa wenn der Gemüsebauer und Rinderzüchter Simon Vetter stolz darauf ist, ein Bauer zu sein, der seine Kunden kennt und der Entfremdung entgegenhält. Oder wenn die Bio-Schafzüchterin Maria Vogt frohlockt: „Hey, es geht ja auch ganz anders!“ „BAUER UNSER“ ist ein Film, der Lust macht, dem Bauern ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu genießen – und auch als Konsument das Bekenntnisabzulegen: „BAUER UNSER“

Ort: li.wu., Barnstorfer Weg 4, 18057 Rostock

Der Eintritt ist frei. Wir bitten um eine Spende.

Eine Kooperationsveranstaltung von Bunte Höfe e.V., AStA der Universität Rostock, Heinrich-Böll-Stiftung MV und der Rosa-Luxemburg-Stiftung MV.