Vortragsreihe Montag, 29. Januar 2018 in
Berlin

Frauen* in Kultur und Medien - Wie weiblich ist die Kulturwirtschaft?

Datum, Uhrzeit
Montag, 29. Januar 2018, 20.00 Uhr – 22.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Ob Film, Theater, Musik - von Geschlechtergerechtigkeit kann im Kultur- und Medienbereich noch lange nicht die Rede sein, in vielen Bereichen zeigt sich ein Nachholbedarf. An hochqualifizierten weiblichen Nachwuchs mangelt es nicht. Der Deutsche Kulturrat hat 2016 die Kulturwirtschaft in den Blick genommen, von der Ausbildungssituation über die Präsenz von Frauen in Führungsetagen von Kultureinrichtungen bis zur Partizipation von Frauen an der individuellen Künstlerinnen- und Künstlerförderung. Doch was ist seitdem passiert auf dem Weg zur Geschlechtergerechtigkeit? Wie können Frauennetzwerke aktiv zu einer Veränderung beitragen? Wie können Frauen sich gegenseitig unterstützen auf dem Weg in Führungspositionen und weiblicher Sichtbarkeit im Kulturbetrieb? Das sind Fragen denen wir in der fünfteiligen Veranstaltungsreihe "Frauen in Kultur und Medien" nachgehen wollen. Die Auftaktveranstaltung startet mit Dr. Cornelie Kunkat vom Deutschen Kulturrat. Mit ihr wollen wir über die bevorstehenden Entwicklungen sprechen.

Veranstaltungsort:
EWA e.V.- Frauenzentrum, Prenzlauer Allee 6, 10405 Berlin

Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Der Zutritt zum EWA-Frauenzentrum ist ausschließlich Frauen* vorbehalten. Wir bitten um Verständnis.

Eine Veranstaltung des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem EWA-Frauenzentrum.
Die Veranstaltung wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.