Workshop Samstag, 26. Mai 2018 in
Erfurt

Gender in Theorie und Praxis

Über den Zusammenhang von Geschlechterkonstruktionen und Sprache

Urheber/in: Joaquin Wille. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons License.
Datum, Uhrzeit
Sa., 26. Mai 2018,
10:00  – 17.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Thüringen

Wie hängen Sprache und Wirklichkeit zusammen? Und was hat eigentlich Geschlecht damit zu tun? Wir wollen uns intensiv mit Sprache als mächtiges Konstrukt von Geschlechterstrukturen auseinandersetzen. Welche Ungleichheiten drücken sich wie aus? Wofür sind Pronomen so wichtig, und gibt es neutrale Pronomen? Was bedeutet unser alltäglicher Umgang mit Sprache für das Individuum? Der Workshop wird geleitet von Jenny Wilken.

Datum: 26.05.2018, 10-17.00 Uhr

Veranstaltungsort: Der Workshop findet an der Universität Erfurt im Rahmen eines Blockseminars statt, die Teilnehmenden über die Heinrich-Böll-Stiftung sind an diesem Blocktag Teil des Seminars (30 Studierende). Der Raum wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Anmeldung über: genderundfeminismus_erfurt@riseup.net, Anmeldefrist 20.05.2018

Der Workshop ist eine Kooperation mit der AG Gender und Feminismus, Universität Erfurt.