Fachtagung Freitag, 22. November 2013 – Sonntag, 24. November 2013

Gewaltiges Brasilien und seine mediale Inszenierung

Medien - Proteste - Gewalt

Datum, Uhrzeit
Freitag, 22. November 2013, 17.00 Uhr – Sonntag, 24. November 2013, 12.30 Uhr
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
45€ bis 105€

Brasiliens schillerndes Wunschbild einer neuen Weltmacht mit prosperierender Wirtschaft, schrumpfender Armut und der Ausrichtung zweier Großsportereignisse (Fußball-WM 2014, Olympia 2016) erlitt in den vergangenen Monaten erhebliche Risse. Ausufernde öffentliche Investitionen in Groß- und Prestigeprojekte, dauerhafte marode Gesundheits-, Bildungs- und Verkehrssysteme, grassierende Korruption und Misswirtschaft und eine prekäre Sicherheitslage trieben im Juni dieses Jahres hunderttausende zornige Menschen auf die Straßen. Brasiliens (Selbst-)Inszenierung wurde bis dahin von einem machtvollen Medienoligopol dominiert und bekam durch die Protestierenden und den von ihnen genutzten sozialen und alternativen Medien massive Konkurrenz in der Berichterstattung.

Das diesjährige Seminar in Kooperation mit dem Netzwerk Kooperation Brasilien (KoBra) setzt sich mit der Rolle der Medienlandschaft in Brasilien auseinander. In verschiedenen Foren sollen die Auswirkungen und Einflüsse der sehr machtkonzentrierten konservativen Medienlandschaft und der enorm an Einfluss gewinnenden sozialen und alternativen Medien andererseits zusammen mit Akteur/innen aus Brasilien und deutschsprachigen Raum diskutiert werden.