Buchvorstellung und Diskussion Freitag, 28. April 2017 in
Stralsund

Grüner Salon: Was ist mit den Amis los? Hundert Tage Präsident Trump und die Folgen für Amerika und Europa

Vortrag & Gespräch mit Christoph von Marschall

Urheber/in: Christoph von Marschall. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Freitag, 28. April 2017, 19.30 Uhr
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern

Der Amtswechsel von Barack Obama zu Donald Trump ist nicht nur ein Machtwechsel, sondern auch ein Wechsel im Regierungsstil und im Politikverständnis. Warum haben die US-Bürger Trump gewählt und was kann er bewegen? Christoph von Marschall hat acht Jahre lang für den Berliner "Tagesspiegel" aus Washington berichtet, Präsident Obama als White House Correspondent aus der Nähe beobachtet und Donald Trump im Wahlkampf begleitet. Über die Unterschiede in der politischen Kultur zwischen den USA und Deutschland hat er das Buch "Was ist mit den Amis los?" geschrieben, das er bei der Gelegenheit vorstellt.

Christoph von Marschall ist Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion des Berliner “Tagesspiegel”. Von 2005 bis 2013 war er USA-Korrespondent der Zeitung und seit Amtsantritt Barack Obamas 2009 einziger deutscher Zeitungskorrespondent im White House Press Corps. 2016 beobachtete er den Wahlkampf des Siegers Donald Trump in den USA auf insgesamt sechs mehrwöchigen Reisen durch die wahlentscheidenden „Swing States“. Er ist außerdem Autor mehrerer Bücher: Zuletzt erschien "Was ist mit den Amis los? Über unser zwiespältiges Verhältnis zu den USA", Herder Verlag, 2016.

Der Eintritt ist frei.

Ort: Brauhaus, Alter Markt 5a/Eingang Knieperstr. 18, Stralsund