Heinrich-Böll-Ausstellung „Einmischung erwünscht“

Heinrich-Böll-Ausstellung „Einmischung erwünscht“

Creator: Digne Markovicz. All rights reserved.

Heinrich Böll: Die Nennung seines Namens reicht und ein Tableau von Ereignissen, Szenen, Bildern der sogenannten „Bonner Republik“ wird aufgerufen: „Der Deutsche Herbst“, die Kontroversen mit der Springer-Presse um Bölls Spiegel-Artikel über Ulrike Meinhof, im gleichen Jahr die erste Verleihung des Literaturnobelpreises an einen deutschen Schriftsteller nach dem Zweiten Weltkrieg, die Friedensbewegung der 1980er Jahre, seine Freundschaft zu Alexander Solschenizyn und Lew Kopelew. Wegbereitend ist Heinrich Bölls Einsatz und der seiner Familie für mehr Menschlichkeit. Deshalb freuen wir uns sehr, die 2017 erschienene Ausstellung in Rostock zeigen zu dürfen.

Ort: Kröpeliner Tor Rostock

Öffnungszeiten: Mo-So 10-18 Uhr (außer an Feiertagen), Eintritt: 3,-/2,- EUR

in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt Rostock