Ausstellung Donnerstag, 18. Mai 2017 – Donnerstag, 20. Juli 2017 in
Berlin

Heinrich-Böll-Ausstellung "Einmischung erwünscht"

Logo 100 Jahre Böll
Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Donnerstag, 18. Mai 2017, 18.00 Uhr – Donnerstag, 20. Juli 2017, 20.00 Uhr
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag, 10-20 Uhr (außer an Feiertagen)
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
frei
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Teil der Reihe
100 Jahre Böll

Heinrich Böll: Die Nennung seines Namens reicht, und ein Tableau von Ereignissen, Szenen, Bildern der sogenannten „Bonner Republik“ wird aufgerufen: „Der Deutsche Herbst“, die Kontroversen mit der Springer-Presse um Bölls Spiegel-Artikel über Ulrike Meinhof, im gleichen Jahr die erste Verleihung des Literaturnobelpreises an einen deutschen Schriftsteller nach dem Zweiten Weltkrieg, die Friedensbewegung der 1980er Jahre, seine Freundschaft zu Alexander Solschenizyn und Lew Kopelew. Wegbereitend ist Heinrich Bölls Einsatz und der seiner Familie für mehr Menschlichkeit. Die Ausstellung verfolgt keine rein chronologisch ausgerichtete Darbietungsweise, sondern eine an signifikanten Schlüsselbegriffen orientierte Exposition der wichtigsten Ereignisse und Themen im Leben Heinrich Bölls.

Unsere Jubiläumsseite zum 100. Geburtstag von Heinrich Böll mit aktuellen Beiträgen und weiteren Veranstaltungen finden Sie unter boell.de/100JahreBoell, Zitate und Anekdoten auf Twitter unter dem Hashtag #100JahreBoell.