Jugendrhetorik für Fortgeschrittene (4301-16)

Jugendrhetorik für Fortgeschrittene (4301-16)

Kommunikationskrisen verstehen und überwinden
Bild von zwei sprechenden MenschenCreator: Bente Schipp. All rights reserved.

Du bist in einer Diskussion/öffentlicher Debatte und möchtest zu einem guten Ergebnis kommen, aber leider gehen deine Gesprächspartner*innen dabei nicht fair miteinander um, oder sie greifen ihre Gegner*innen mit persönlichen Attacken an? Als echter Profi musst du dann nicht nur gekonnt die Kontrolle zurückgewinnen, sondern auch die Debatte wieder auf eine sachliche Ebene zurückführen.
Doch wie reagierst auf unsachliche Angriffe? Gibt es eine Anleitung für einen schlagfertigen Notfallplan?
In unserem Seminar zeigen wir dir, wie du solche kommunikativen Krisenfälle erfolgreich meisterst ohne dich auf das Niveau der anderen herablassen zu müssen. Der Schwerpunkt liegt auf dem praxisnahen Schreib-, Sprech- und Diskussionsübungen.
Unser Seminar richtet sich an rhetorisch erfahrene junge Erwachsene bis 30 Jahre, die ihre eigene Kommunikation krisenfester machen und zugleich die Mechanismen und Strategien moderner Krisenkommunikation verstehen wollen.

Auf einen Blick
• Verbale Angriffe souverän meistern
• Den eigenen Stil erkennen und stärkenEmotionale Beteiligung
bei Präsentationen / Storytelling
• Präsenz durch Körpersprache und klare Stimmführung

Anmeldeschluss: 15.10.2016

Veranstaltungsort:
Heinrich Böll Stiftung NRW
Graf-Adolf-Str. 100
40210 Düsseldorf

Das Seminar wird mit 12 Unterrichtsstunden für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Bereich Kommunikation anerkannt.

Es gelten die Teilnahmebedingungen der Heinrich Böll Stiftung NRW.

Durch unsere flexible Preisgestaltung soll auch finanzschwachen Gruppen der Zugang zu unseren Bildungsangeboten ermöglicht werden. 
Da unsere Teilnahmebeiträge nicht kostendeckend sind, kann durch die Zahlung des Solidarpreises die kostengünstigere Teilnahme von Geringverdienenden und freiwillig Engagierten gefördert werden.