Donnerstag, 26. Oktober 2017 in
Hannover

„…damit das Denken seine Richtung ändern kann!“ Diversität in Kunst- und Kultureinrichtungen

Kamingespräche – Teestunden im Rahmen der Deutsch-Türkischen Kulturtage in Hannover

Datum, Uhrzeit
Donnerstag, 26. Oktober 2017, 18.00 Uhr
Veranstalter/in
Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen

Mit Amelie Deuflhard und Mustafa Akça
Die komische Oper in Berlin – Kampnagel in Hamburg: Was sind aus diesen Sichten mögliche Haltungen, Inhalte, Konzepte, Formate, mit denen uns eine Öffnung unserer Kulturhäuser für viele diverse Gruppen und Kulturen gelingt. Welche Erfahrungen machen Mustafa Akça von der Komischen Oper in Berlin und Amelie Deuflhard von Kampnagel Hamburg mit welchen Konzepten? Wie reagiert ein Stammpublikum auf neue Gesichter, wie die Firma, wie eine Stadtgesellschaft, wie die Politik. Wie verändert ein diverses Konzept die Inhalte, die Arbeitsorganisation, die Denkweisen und stimmt es, dass, wer nach allen Seiten offen ist, nicht ganz dicht ist.

Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum Nordstadt, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2

Wir sprechen über Themen einer Stadtgesellschaft mit diversen sozio-kulturellen Wurzeln. Sie sind herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei.

Veranstalter*innen: Can ArkadaŞ, MiSO – Netzwerk Hannover, Landeshauptstadt Hannover und LAG Soziokultur Niedersachsen.