Kanakistan 2.0

Kanakistan 2.0

(post-)migrantisches Kunst- und Kulturprojekt
Creator: www.kanakistan.de. All rights reserved.

Es ist wieder soweit! Herr T. und Frau T. sind wieder im Lande und sind fest entschlossen ihre Entwicklungsarbeit, die sie im letzten Jahr mit “Willkommen in Kanakistan” begonnen hatten, fortzuführen. Sie finden es wichtig und notwendig weiter zu machen, Impulse zu setzen, Samen zu streuen. KANAKISTAN bleibt widerständig, politisch und (post-)migrantisch! KANAKISTAN ist das Zuhause von Herr T. und Frau T. Ein Ort, wo der respektvolle Umgang, Akzeptanz und ein friedliches Zusammenleben tagtägliche Praxis ist. Das KANAKISTAN-Projekt ist ein (post-)migrantisches Kunst- und Kulturprojekt, das 2016 aus der Not entstanden ist, den Hassreden, inhumanen Diskursen und Rassismen der letzten Jahre entgegenzutreten. Hierfür wird emanzipierten Positionen und Stimmen von (Post-)Migrant*innen Raum gegeben.

 

“Ungefiltert” - Stand-Up Comedy & Gespräch mit Ususmango

Am: 20.10.2017, 19 Uhr

Ort: Kalif Storch, Zum Güterbahnhof 20, 99085 Erfurt

Als ersten Gast haben Herr T. und Frau T. dieses Jahr den Mitbegründer von RebellComedy Ususmango eingeladen. Mit seinem harmonischen Gleichgewicht aus Humor und Sarkasmus begeistert er als Comedian sein Publikum.

 

“Ich komm auf Deutschland zu” - Lesung & Gespräch mit Firas Alshater

Am: 10.11.2017 um 19 Uhr

Ort: Speicher, Waagegasse 2, 99084 Erfurt

Einen anderen Blick auf Deutschland ermöglicht Firas Alshater, der Youtuber, Comedian und Autor. Mit seinem Buch “Ich komm auf Deutschland zu“ schildert Alshater mit viel Humor und ernstem Kern, was es heißt, als Flüchtling in Deutschland zu sein.

 

“Biskaya” - Lesung & Gespräch mit SchwarzRund

Am: 24.11.2017, um 19 Uhr

Ort: Predigerkeller, Meister-Eckhart-Str. 1, 99084 Erfurt

SchwarzRund verhandelt mehrdimensionale Lebensrealitäten inner- und außerhalb von Communitys in Performance-Texten, Vorträgen und Veranstaltungsreihen. Ihre Performance-Texte sind schnell, laut, leise und immer das Salz in vergessenen Wunden. In KANAKISTAN wird sie aus ihrem afropolitan Roman “Biskaya” lesen.

 

Workshop “Write & Fight” mit Stefanie-Lahya Aukongo

Am: 2. + 3.12.2017

Workshop zum selbstermächtigten Schreiben mit Schwerpunkt Diskriminierung, (post-)migrantischer Gesellschaft und Rassismus.

Aufgrund von begrenzten Workshop-Plätzen bitten Frau T. und Herr T. ein kurzes Motivationsschreiben von ca. 1 DIN A4 Seite mit Angaben zur Motivation und Person bis zum 5. November 2011 an info@kanakistan.de zu schicken.

 

“Unheimlich” - Poetry & Gespräch mit Cana Bilir-Meier

Am: 15.12.2017, um 19 Uhr

Ort: Offene Arbeit, Allerheiligenstr. 9, 99084 Erfurt

Mit Cana Bilir-Meier schließen Frau T. und Herr T. ihre Reihe KANAKISTAN 2.0 ab. Cana Bilir-Meier ist die Trägerin des österreichischen Birgit-Jürgenssen-Kunstpreises 2016. Sie arbeitet mit Fotografien, digitale Medien, Video und Videoinstallationen. Bilir-Meier versucht das Wissen und Gedenken an Semra Ertan und ihren Gedichten aufrecht zu erhalten.

 

Weitere Informationen unter: www.kanakistan.de/kanakistan-2-0

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Thüringen statt.