Klima wandelt Thüringen

Klima wandelt Thüringen

Vortrag mit Osama Mustafa und Eric Fee

Das Klima der Welt ändert sich aufgrund der Treibhausgase die wir Menschen in die Atmosphäre bringen - so hört und liest man es seit einigen Jahren immer wieder in den Medien. In unserer menschengemachten Umgebung ist der Klimawandel jedoch nur selten offensichtlich. In anderen Teilen der Welt sind die Zeichen der globalen Veränderungen oftmals deutlicher zu erkennen. Selbst in den unbewohnten Weiten der Antarktis sind sie sicht- und spürbar. Osama Mustafa vom Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz verbrachte bereits sechs mehrmonatige Forschungsaufenthalte auf dem Südkontinent. Er berichtet über seine Arbeit mit Pinguinen und darüber, welchen Einfluss der Klimawandel auf diesen scheinbar vom Menschen so unberührten Teil der Welt hat. Diese Veranstaltung nimmt die Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V. zum Anlass den Klimawandel in den Fokus der Betrachtung zu stellen. Es werden in den nächsten Monaten hierzu vielfältige Veranstaltungen angeboten und sollen in Vorbereitung auf den nächsten Klimagipfel im Dezember 2015 in Paris zu einer öffentlichen Diskussion führen. Im Anschluss an die Inputvorträge von Osama Mustafa (ThINK) und Eric Fee (Bundesumweltamt Dessau), der für die Bundesregierung am UN-Klimagipfel teilnimmt, wird eine Gesprächsrunde stattfinden.

Datum: 5.11.2015, 18:00 Uhr

Ort: TU Ilmenau, Lise-Meitner-Bau, Gustav-Kirchhoff-Str. 5, Konferenzraum 1.1.101