Buchvorstellung und Diskussion Montag, 19. Februar 2018 in
Falkensee

Klimaschutz Hand in Hand - Ein Tandem-Handbuch für den Klimaschutz im Alltag

Buchvorstellung und Diskussion

Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons License.
Datum, Uhrzeit
Mo., 19. Febr. 2018,
19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Arabisch
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Brandenburg

Mit den Gästen Kora Rösler und Abeer Alali.

Wir möchten Euch und Ihnen heute ein neues Buch vorstellen: „Klimaschutz Hand in Hand“ ist ein Bildungsangebot für Geflüchtete und Einheimische. Im Tandem, also zu zweit, werden Hintergründe des Klimawandels bearbeitet und viele praktische Tipps für Klimaschutz im Alltag gegeben.

Die Themen sind Ernährung, Strom & Wärme, Wasser, Müll & Ressourcen und Mobilität. Das Wissen hilft nicht nur dabei die Umwelt zu schonen, sondern auch den Geldbeutel. An diesem Abend wollen wir uns exemplarisch mit einem dieser Themen beschäftigen: Wir sprechen über Müll. Über Verpackungen und wie man sie vermeiden kann, über Mülltrennung und was ich sonst noch tun kann, um die Umwelt weniger zu belasten.

Und wir werden das Buch anschauen und ausprobieren, denn es ist ein Arbeitsbuch, in dem geschrieben, gemalt und vielfältig gearbeitet werden kann und soll.

Dabei bietet das Tandem nicht nur die Gelegenheit, miteinander zu lernen und zu experimentieren, sondern kann auch die Grundlage für neue Freundschaften sein.

Kora Rösler und Abeer Alali sind zwei Redakteurinnen des Buches und können es uns in mindestens zwei Sprachen (Deutsch und Arabisch) vorstellen.

Elena Schägg, Projektmanagerin Kreislaufwirtschaft Deutsche Umwelthilfe e.V. - Bundesgeschäftsstelle Berlin, wird zu Beginn einen Impulsvortrag zum Thema Müll und Ressourcen halten.

 

Veranstaltungsort:
Interkultureller Begegnungsraum B 80
(Bahnhofstraße 80, 14612 Falkensee)

Veranstaltungsdatum:
Montag, 19. Februar 2018
19:00 Uhr

Anmeldung:
Eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Initiative "Willkommen in Falkensee" statt.