Körper-, Stimm- und Sprechtraining (1501-16) [Ausgebucht]

Körper-, Stimm- und Sprechtraining (1501-16) [Ausgebucht]

Ihr Auftritt, bitte!
Bild von zwei sprechenden MenschenCreator: Bente Schipp. All rights reserved.

Achtung: Die Veranstaltung ist ausgebucht. Es sind nur noch Plätze auf der Warteliste verfügbar.

Politische Arbeit basiert in der Hauptsache auf Kommunikation. Deswegen ist der erste Auftritt oft entscheidend für den späteren Eindruck. Deswegen solltest du dich dabei sicher und authentisch präsentieren. Deine äußere Wahrnehmung kann über die eigene Körpersprache und Stimme gesteuert und positiv beeinflusst werden. Das gesprochene Wort, aber auch deine Körpersprache prägen das Bild, das du ausstrahlst. 
Doch wie kannst du deine Art zu sprechen verbessern? Und wie zeigst du die richtige Körpersprache, ohne dabei gestellt und unechtzu wirken?
In unserem Seminar analysieren wir deine persönliche authentische Wirkung. Ziel ist es, mit dir zusammen den selbstbewussten, sympathischen und kompetenten Auftritt weiterzuentwickeln. 
Das Seminar richtet sich an ehrenamtlich Aktive, die durch ihr Engagement sich oft im öffentlichen Rahmen präsentieren und sich dabei sicherer fühlen möchten.

Auf einen Blick
• Grundlagen der Körpersprache, Stimm- und Sprechtechnik
• Potenziale authentisch präsentieren: Stärken/ Schwächen, Alleinstellungsmerkmal
•Emotionale Beteiligung bei Präsentationen / Storytelling

Anmeldeschluss: 01.04.2016

Veranstaltungsorte:
Heinrich Böll Stiftung NRW
Graf-Adolf-Str. 100
40223 Düsseldorf 

sowie

CVJM-Hotel Düsseldorf
Graf-Adolf-Str. 102
40223 Düsseldorf 

Das Seminar wird mit 12 Unterrichtsstunden für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Bereich Kommunikation anerkannt.

Es gelten die Teilnahmebedingungen der Heinrich Böll Stiftung NRW.

Durch unsere flexible Preisgestaltung soll auch finanzschwachen Gruppen der Zugang zu unseren Bildungsangeboten ermöglicht werden. Deswegen erhalten u.a. Schüler*innen, Studierende und Arbeitssuchende einen Rabatt von 50% auf den Grundpreis. 
Da unsere Teilnahmebeiträge nicht kostendeckend sind, kann durch die Zahlung des Solidarpreises die kostengünstigere Teilnahme von Geringverdienenden und freiwillig Engagierten gefördert werden.

Achtung: Das Seminar findet in Kooperation mit der GAR NRW statt.