Seminar Mittwoch, 13. Juni 2018 in
Potsdam

Körper-, Stimm- und Sprechtraining I.: Atem und Stimme

Ausgebucht - Warteliste

Urheber/in: HBS. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons License.
Datum, Uhrzeit
Mi., 13. Juni 2018,
10:00  – 17.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
98,00 €
Veranstalter/in
Landesstiftung Brandenburg
Trainer/in
Petra Bogdahn

Eine volle, tragfähige, wohlklingende Stimme und lebendiges, ausdrucksvolles Sprechen sind die besten Voraussetzungen für ein überzeugendes Auftreten. Mit guter Sprechtechnik, die das richtige Atmen, sinngemäße Betonungen und die phonetisch einwandfreie Aussprache umfasst, drückt man sich nicht nur klarer aus, sondern man sichert seinen Anliegen mehr Interesse und Aufmerksamkeit. Ziel dieser Fortbildung ist das Erlernen der Grundlagen regulierender Atemtechniken, deutlicher Artikulation, eines resonanzgetragenen Stimmeinsatzes sowie die Erweiterung der sprecherischen Gestaltungsmittel.

Schwerpunkte des Seminars:
Die Teilnehmenden erlernen

• Grundlagen der Körpersprache, Stimm- und Sprechtechnik
• Potenziale authentisch präsentieren: Stärken/Schwächen, Alleinstellungsmerkmal
• Emotionale Beteiligung bei Präsentationen

Anmeldeschluss: 30.05.2018

Veranstaltungsort:
Haus der Natur
Lindenstr. 34
14467 Potsdam

Verpflegung und Seminarmaterialien sind im Teilnahmebeitrag enthalten. Die Anmeldung erfolgt verbindlich. Eine Abmeldung ist nur bis zum 05.06.2018 möglich. Bei kurzfristigen Absagen und Nichterscheinen bleibt bei Abmeldung vom Seminar innerhalb der letzten fünf Tage bzw. Nichtteilnahme der Teilnahmebeitrag weiter fällig und wird nicht zurück erstattet.

Das Seminar kann mit 8 Unterrichtsstunden für den Bereich Kommunikation des Politikmanagement-Zertifikats von Green Campus angerechnet werden.

Das Seminar ist gemäß § 11 Abs. 1 BiUrlG als Bildungsveranstaltung in Berlin anerkannt.

Es gelten die Teilnahmebedingungen des Veranstalters: Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg.

Diese Veranstaltung wird mit Mitteln des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg gefördert.