Podiumsdiskussion Samstag, 15. September 2018 in
Berlin

kunst.digital.feministisch

FEMINISTISCHE SOMMERUNI 2018

Datum, Uhrzeit
Samstag, 15. September 2018, 15.30 Uhr – 17.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Gunda-Werner-Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung

Im Rahmen der FEMINISTISCHEN SOMMERUNI 2018 des Digitalen Deutschen Frauenarchivs (DDF)

Das Internet ist ein Markt der Möglichkeiten. Auch Künstler*innen nutzen das Netz: um analog produzierte Kunst zu präsentieren, zum Austausch – oder als Medium. Im Netz werden Körpernormen, Vorstellungen von Weiblichkeit und anti-rassistischen Interventionen verhandelt. Was kann Netz-Kunst? Welche Rolle spielt das Urheber_innenrecht? Wie beeinflussen Algorithmen die Chancen, sichtbar zu werden? Was ist möglich in einer Aufmerksamkeitsökonomie, in der der nächste Klick (weg) in Sekunden folgt?

Mit:
Moshtari Hilal, Künstlerin
Daniela Seitz, Creamcake
Konstanze Schütze, dgtl fmnsm festival

Moderation:
Valie Djordjevic, Mitgründerin und Herausgeberin von iRights.info

Ort:
Humboldt-Universität zu Berlin Campus Mitte,
Dorotheenstr. 24/ Unter den Linden 6,
10117 Berlin 

FEMINISTISCHE SOMMERUNI 2018 des Digitalen Deutschen Frauenarchivs (DDF)
Samstag, 15. September 2018, von 10 bis 21.30 Uhr
über 60 kostenfreie Angebote von Ausstellung bis Workshop

----

in Kooperation mit netzforma* e.V.