Diskussionsabend Mittwoch, 26. September 2018 in
Braunschweig

Marx reloaded. 200 Jahre Marx und was er uns heute noch zu sagen hat.

Krisen, Konflikte, Kapital Braunschweiger politische Reihe

Datum, Uhrzeit
Mi., 26. Sep 2018,
18.30 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Veranstalter/in
Landesstiftung Niedersachsen (Leben & Umwelt)

Im Jahr 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx, Philosoph, Politiker und Kapitalismuskritiker, zum 200. Mal. Marx war – das darf man ruhig so sagen – ein Genie und einer der wichtigsten Ökonomen aller Zeiten. Ob Globalisierung, Ausbeutung oder Großkonzerne: Marx hat sich mit jenen Phänomenen beschäftigt, die den Kapitalismus bis heute noch immer prägen.
Der Vortrag der Wirtschaftspublizistin Ulrike Herrmann (u. a. bekannt durch ihre Bücher „Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung“ und „Der Sieg des Kapitals“) wird darstellen, warum Marx heute unverändert aktuell ist – und wo er sich geirrt hat.

Im Anschluss wird sie die Thematik im Gespräch mit Uwe Fritsch, Betriebsratsvorsitzender des Volkswagen-Werks Braunschweig, vertiefen.

Veranstaltungsort: Gewerkschaftshaus Wilhelmstr. 5, 38100 Braunschweig (Die räumliche Barrierefreiheit ist gegeben.)

Referent*innen:
Ulrike Herrmann, Die Tageszeitung (taz), Berlin
Uwe Fritsch, Betriebsratsvorsitzender VW BS

Veranstalter*in: Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nds. Ost gGmbH Bohlweg 55, 38100 Braunschweig

In Kooperation mit: Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen.