Diskussionsabend Donnerstag, 29. November 2018 in
Hannover

Mitmachen! Mehr demokratische Beteiligung durch Bürgerräte?

Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Patrizia Nanz und lokalen Gästen

Datum, Uhrzeit
Do.., 29. Nov.. 2018,
19:00  – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Niedersachsen (Leben & Umwelt)

12. Forum zur Zukunft der Demokratie

Die Demokratie in Deutschland kennt auf kommunaler Ebene zahlreiche Prozesse der Bürgerbeteiligung, zum Beispiel im Bereich der Stadt- und Raumplanung. Jedoch haben viele Menschen wenig Bereitschaft und scheuen den Kontakt oder den Aufwand, bzw. bezweifeln die Effizienz ihrer eigenen Beteiligung. Möglicherweise fehlt ein nachhaltiges Instrument, das unsere repräsentative Demokratie lebendiger macht. Etwas, das die Identifikation der Bürger*Innen mit Entscheidungsprozessen stärkt. Dies könnte nach Ansicht von Patrizia Nanz und Claus Leggewie die „Konsultative“ sein. Ein „Zukunftsrat“ als konsultatives Netzwerk aus Bürgerinnen und Bürgern auf allen politischen Ebenen. Dort sollen nicht Expertinnen und Experten sitzen, die sich gegenseitig ihre Gutachten präsentieren, sondern Bürgerinnen und Bürger, die nach dem Zufallsprinzip per Losentscheid ausgewählt sind und die Zusammensetzung des Zukunftsrates so gestalten, dass er nach Alter, Geschlecht und Bildung repräsentativ für die Bevölkerung ist.

Mit Patrizia Nanz und lokalen Akteuren wollen wir darüber diskutieren, ob „Zukunftsräte“ das unerfüllte Versprechen der Demokratie einlösen können und das repräsentative System bürgernäher gestalten. Nach der Veranstaltung ist das Restaurant „Essenzeit“ in der Schwanenburg geöffnet, wo der Abend gesellig ausklingen kann.

Referentin: Prof. Dr. Patrizia Nanz, Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam

Weitere Gäste: Dr. Marie-Christine Kajewski, Katholische Erwachsenenbildung Niedersachsen | Tim Weber, Mehr Demokratie e.V., Landesverband Niedersachsen/ Bremen

Moderation: Prof. Dr. Jürgen Manemann, Forschungsinstitut für Philosophie Hannover

Veranstaltungsort: Neue Schwanenburg, Zur Schwanenburg 11, Wunstorfer Str. 14, Stichweh-Leinepark, 30453 Hannover | Eintritt frei, Spenden erbeten

Anmeldung: um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: 0511 1241-664 oder per Mail an Stadtakademie.Hannover@evlka.de Klaus.Windolph@t-online.de

Eine Kooperationsveranstaltung von: Stadtakademie an der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover | Proterra Project Cooperation e. V. | Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen | Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen | Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung | Forschungsinstitut für Philosophie Hannover