Mobilize! - Theater trifft Aktion

Mobilize! - Theater trifft Aktion

Neue Bühnen der Subversion
Mobilize! - Theater trifft AktionCreator: Agentur Sputnik.

Eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung mit dem Schauspiel Dortmund

Vom 6. bis 8. November 2015 diskutieren und arbeiten eingeladene Künstler/innen, Aktivist/innen, Journalist/innen und Kurator/innen im Theater Dortmund gemeinsam zur Zukunft einer Kollaboration von Theater, Kunst und politischem Aktivismus.

Anlass gibt ein neues Experiment, das das Schauspiel Dortmund wagt: In zwei genreübergreifenden Projekten wird die Zusammenarbeit mit den Aktionskünstler/inn/en vom „Zentrum für Politische Schönheit“ (bekannt u.a. durch: „Der erste Europäische Mauerfall“, „Die Toten kommen“) und dem „Peng! Collective“ („Slam Shell“, „Fluchthelfer.in“) erprobt.

Wir wollen es genauer wissen: Kann Kunst die Wirklichkeit verändern? Hat sich das Theater als Ort der gemeinschaftlich geübten Kritik unseres Zusammenlebens überholt? Und warum beschäftigt sich der politische Aktivismus derzeit vermehrt mit theatralen Strategien? Steckt vielleicht auch die Aktion in der Krise? Was wäre heute überhaupt noch eine Bühne, von der aus subversiv gehandelt werden kann? Kurz: Was tun angesichts der politischen Katastrophen der Gegenwart?

Im Zusammenhang mit den oben erwähnten geschlossenen Workshops finden vier öffentlich zugängliche Veranstaltungen statt:
 

Freitag, 6. November 2015, 19.30 Uhr
Premiere: DIE POPULISTEN
Schauspielhaus Dortmund
Eine PR-Agentur für die Zivilgesellschaft
von Peng! Collective
 

Samstag, 7. November 2015, 18:00 - 19:15 Uhr
Podiumsdiskussion: Theater trifft Aktion

Keynote: Kai van Eikels
Schauspielhaus Dortmund (Studio)
Eintritt frei
 

Samstag, 7. November 2015, 19:30-21:30  Uhr
2099
Schauspielhaus Dortmund
Eine Koproduktion des Schauspiel Dortmund mit dem Zentrum für Politische Schönheit
 

Samstag, 7. November 2015, 22:30  Uhr
HEINER MÜLLER FACTORY
Schauspielhaus Dortmund (Studio/Institut)
#9 - Brief an Heiner M. von und mit Uwe Schmieder und Daniel Hengst

 

Veranstaltungsort:
Schauspiel Dortmund
Theaterkarree 1-3, ehem. Kuhstraße 12
44137 Dortmund

 

Tickets und Reservierungen:
www.theaterdo.de/service
Ticket-Hotline:
Tel.: 0231/50 27 222
Montag - Samstag  10.00 Uhr - 18.30 Uhr

 

Information:    
Christian Römer
Heinrich-Böll-Stiftung
Referent Kultur und Neue Medien
E-Mail: roemer@boell.de
Telefon +49(0)285 34 -252