Neben uns die Sintflut

Neben uns die Sintflut

Diskussion mit Prof. Dr. Stephan Lessenich
Creator: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. All rights reserved.

Grundlage dieser Diskussion ist das gleichnamige Buch NEBEN UNS DIE SINTFLUT, das Stephan Lessenich 2016 veröffentlicht hat. Dieses Buch hat der politischen Debatte um den weltweiten Nord-Süd-Konflikt neue Impulse gegeben. Der Autor vertritt darin die These, dass die Ungleichheit, die zwischen dem reichen Norden und dem armen Süden der Erde besteht, das Ergebnis institutionalisierter Ausbeutung ist, die die wirtschaftliche und politische Macht des Nordens ermöglicht. Der Norden beute fremde Ressourcen aus, wälze Kosten auf den Süden ab, eigne sich Gewinne an und behindere den Süden an der Bewältigung seiner vom Norden verursachten sozialen und ökologischen Probleme. Wir leben nicht über unsere Verhältnisse, „wir leben über die Verhältnisse anderer“ schreibt der Autor.
Stephan Lessenich ist Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Moderation: Michaela Christ leitet den Forschungsbereich Diachrone Transformationsforschung am NEC der Universität Flensburg.

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V. und der DFG-Kollegforschergruppe Postwachstumsgesellschaften an der FSU Jena.

Veranstaltungsort: Theaterhaus Jena, Schillergässchen 1, 07745 Jena

Beginn: 19 Uhr

Der Eintritt ist frei.