Recht für Geflüchtete

Recht für Geflüchtete

Einführung in das Asyl- und Flüchtlingsrecht

Dieses Seminar richtet sich speziell an ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit, bei NGOs, politischen Organisationen und Parteien, sowie Vereinen.

Seit geraumer Zeit ist das Asylrecht zu einem wichtigen Thema in unserer Gesellschaft geworden. Nicht nur in den Beratungsstellen für Geflüchtete sondern auch im Rahmen von Willkommensinitiativen und somit für ehrenamtlich Engagierte ist umfassende Sachkenntnis auf diesem Gebiet gefordert. Dieses Einführungsseminar befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Ablauf des Asylverfahrens – Rechtsstellung, Dublinverfahren, nationales Verfahren und Schutzstatus. Es wird außerdem darüber gesprochen, wie der Zugang zum Arbeitsmarkt für Geflüchtete geregelt wird und was sich z.B. ändert in Bezug auf Familiennachzug. Gerne leiten wir konkrete Fragen im Vorfeld an den Referenten weiter.
Das Seminar richtet sich besonders an Multiplikator/innen in der Sozialen- und Bildungsarbeit sowie an Engagierte in Willkommensinitiativen, die ihre Kenntnisse auf dem Gebiet des Flüchtlingsschutzes erweitern und/oder Basiswissen im deutschen Asylrecht erwerben möchten.

Seminarbeitrag: 60 Euro/ Frühbucherbeitrag: 50 Euro (gilt bei Anmeldung 14 Tage vor der Veranstaltung)
Anmeldeschluss: 23.11.2017
Trainer: Felix Isensee ist Rechtsanwalt und bietet seit einigen Jahren Grundkurse zu Asyl- und Ausländerrecht u.a. für die Diakonie an.

Veranstaltungsort:
Haus der Natur
Lindenstr. 34
14467 Potsdam

Veranstaltungsdatum:
Donnerstag, 30. November 2017
10:00 - 17:00 Uhr

Eine verbindliche Anmeldung per Email unter anmeldung@boell-brandenburg.de ist erforderlich.

Es gelten die Teilnahmebedingungen der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg e.V.

Hinweis: Verpflegung und Seminarmaterialien sind im Teilnahmebeitrag enthalten. Die Anmeldung erfolgt verbindlich. Eine Abmeldung ist nur bis zum 23.11.2017 möglich. Bei kurzfristigen Absagen und Nichterscheinen bleibt bei Abmeldung vom Seminar innerhalb der letzten fünf Tage bzw. Nichtteilnahme der Teilnahmebeitrag weiter fällig und wird nicht zurück erstattet.