Workshop Freitag, 30. Juni 2017 – Sonntag, 02. Juli 2017 in
Berlin

Rechtspopulismus – Was hilft gegen AfD & Co?

Jugendseminar

Datum, Uhrzeit
Freitag, 30. Juni 2017, 17.30 Uhr – Sonntag, 02. Juli 2017, 15.30 Uhr
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
20,00 (inkl. Übernachtung und Verpflegung)
Veranstalter/in
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

Aller Voraussicht nach wird die AfD bei der kommenden Bundestagswahl über die 5%-Prozent-Hürde springen. Damit wird zum ersten Mal seit 1961 eine Partei rechts der Union den Einzug in den Bundestag schaffen. Doch nicht nur in den Parlamenten sondern auch auf der Straße war die Neue Rechte in den letzten Jahren mit Demonstrationen wie Pegida erfolgreich. Das gesellschaftliche Klima verschiebt sich nach rechts.

Ist die AfD eine langfristige Erscheinung und wird sie für konservative Kreise bündnisfähig, sobald sich der erste Schock der Erschütterung der Parteienlandschaft gelegt hat? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus? Was sind die Positionen der Neuen Rechten?

Auf dem Seminar wollen wir die Inhalte und Strategien von AfD & Co analysieren und Gründe für ihren derzeitigen Erfolg herausarbeiten. Dabei werden wir auch über den deutschen Tellerrand schauen und uns das Problem des Rechtspopulismus auf europäischer Ebene betrachten. Zudem wollen wir gemeinsam über praktische Gegenstrategien diskutieren.

Das Wochenendseminar richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre.

Mit:
Max Zeterberg und Dirk Reinink

Ort:
Tagungshaus Alte Feuerwache
Axel-Springer-Straße 40/41, 10969 Berlin

Das Seminar richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre. Der Teilnahmebetrag versteht sich inkl. Übernachtung und Verpflegung.

Diese Veranstaltung wird realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin