Rhetorik gegen Rechts II (17-1401)

Rhetorik gegen Rechts II (17-1401)

Ein Argumentationsseminar gegen Hetze im öffentlichen Raum
Bild von zwei diskutierenden MenschenCreator: Bente Schipp . All rights reserved.

Zeitgleich zur steigenden Zahl geflüchteter Menschen, die aktuell in Deutschland Asyl suchen, ist eine Zunahme rassistischer und rechtspopulistischer Parolen und Mobilisierungen in breiten Teilen der Bevölkerung zu beobachten. Wir alle sind mit neuen Herausforderungen im Umgang mit diesen Aussagen und Positionen von AFD-Anhänger*innen, Pegida-Sympathisant*innen und auch von Menschen aus unserem sozialen Umfeld konfrontiert - und häufig verunsichert. Das Training soll dabei unterstützen, typische rechtspopulistische und rassistische Argumentationsstrategien zu erkennen, die eigene inhaltliche Position zu stärken sowie praktisch mehr Souveränität in der konkreten Auseinandersetzung zu erlangen. Welche Möglichkeiten haben wir, uns für Menschenrechte und eine vielfältige, solidarische Gesellschaft zu positionieren?

Was du lernst:

In unserem Tagesseminar mit dem Argumentationstrainer*innen von GEGENARGUMENT setzen wir uns zunächst mit der Einordnung rechter Aussagen im nahen Umfeld auseinander. Im nächsten Schritt erlernen und üben wir die jeweils passenden Kommunikationsstrategien, um auf rechte Aussagen (selbst-)bewusst und zielgerichtet zu reagieren. Das Seminar richtet sich an alle ehrenamtlich und politisch Engagierten, die sich gegen rechte und rassistische Argumente positionieren wollen und hierfür argumentative Unterstützung suchen. Das Seminar richtet sich an alle ehrenamtlich und politisch Engagierten, die sich gegen rechte und rassistische Argumente positionieren wollen und hierfür argumentative Unterstützung suchen.

Unser Seminarversprechen:

  • Du kennst die unterschiedlichen Ebenen von Parolen und deren Bedeutung für angemessene Reaktionsweisen.
  • Du kannst souveräner entscheiden, wie du in bestimmten Situationen handeln sollst, schneller die „Schrecksekunde“ überwinden und Gesprächseinstiege finden.
  • Du verfügst über Hintergrundwissen zu rechten und rassistischen Argumentationsstrategien und -techniken und eigene Gesprächstechniken. 

Veranstaltungsort: 

Tagungshaus auf dem Heiligen Berg | Missionsstraße 9, 42285 Wuppertal

Das Tagungshaus 'Auf dem heiligen Berg' Wuppertal ist eine moderne Tagungs- und Begegnungsstätte. Die Anfahrt mit ÖPNV ab Wuppertal Hbf. dauert ca. 20 min. Das Tagungshaus hat eine eigene Bushaltestelle.

Das Kleingedruckte:

Das Seminar wird mit 12 Unterrichtsstunden für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Bereich Kommunikation anerkannt. Es gelten die Teilnahmebedingungen der Heinrich Böll Stiftung NRW.

Durch unsere flexible Preisgestaltung soll auch finanzschwachen Gruppen der Zugang zu unseren Bildungsangeboten ermöglicht werden. Deswegen erhalten u.a. Schüler*innen, Studierende und Arbeitssuchende einen Rabatt von 50% auf den Grundpreis. Da unsere Teilnahmebeiträge nicht kostendeckend sind, kann durch die Zahlung des Solidarpreises die kostengünstigere Teilnahme von Geringverdienenden und freiwillig Engagierten gefördert werden.

Bei unseren Politikmanagementseminaren bieten wir grundsätzlich nur vegetarische Verpflegung an.