Diskussionsabend Mittwoch, 30. Mai 2018 in
Berlin

Sanktionen und Gegensanktionen: Russlands Wirtschaftsmodell in der Krise

Datum, Uhrzeit
Mittwoch, 30. Mai 2018, 19.00 Uhr – 21.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Es gilt als ausgemachte Sache, dass sich die Wirtschaftssanktionen westlicher Staaten gegenüber Russland negativ auswirken. Die sogenannten Gegensanktionen haben in Russland das hochgelobte Narrativ vom Importersatz hervorgebracht. Russische Unternehmen sollen vormals importierte Waren durch die Produktion eigener ersetzen. Doch was bei einem Blick in das Warensortiment eines Supermarktes in manchen Bereichen Früchte zu tragen scheint, offenbart gleichzeitig Mängel im System. Die Veranstaltung will versuchen, diese aufzuzeigen, zu analysieren und Alternativen zu diskutieren.

Mit: Aleksej Gaskarow, Volkswirtschaftler und Wirtschaftsberater, Moskau
Ort: Mehringhof (Versammlungsraum), Gneisenaustraße 2A, 10961 Berlin

Die Veranstaltung wird finanziert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.