SCHREIBEN UM ZU ÜBERLEBEN

SCHREIBEN UM ZU ÜBERLEBEN

Lesung und Gespräch mit irakischen Autorinnen
Creator: Stefanie Busch. All rights reserved.

Ort: Bibliothek Neustadt, Königsbrücker Straße 26, Dresden

Gäste:
Amal Ibrahim al-Nusairi, Publizistin, Bürgerrechtlerin. Sie ist außerdem Leiterin der Kultur- und Medieneinrichtung NOOR im Irak und organisiert Kooperationsprojekte mit internationalen Kulturinstitutionen.
Aliya Talib, Autorin, Journalistin. Sie ist Vorsitzende der Organisation „Iraker für öffentlichen und unabhängigen Rundfunk“ und war Chefredakteurin von verschiedenen unabhängigen Zeitungen.
Birgit Svensson, Journalistin, berichtet seit vielen Jahren aus dem Irak unter anderem für „Die Welt“, „Die Zeit“ und den „Deutschlandfunk“. Sie ist Herausgeberin der Anthologie „Mit den Augen von Inana“.

Vierzehn Jahre nach dem Sturz Saddam Husseins erreichen uns immer noch konstant Schreckensmeldungen aus dem Irak: Bomben, Terror, Tod. Das mediale Bild des Landes zeigt aber selten den Alltag der Menschen – besonders der Blick auf die Lebensbedingungen der Frauen fehlt.
Das Buch „Mit den Augen von Inana“ erschließt eine andere Welt. Schriftstellerinnen aus dem Irak beschreiben ihren Alltag: Liebe in Zeiten des Terrors, Auseinandersetzung mit Gewalt, ihre Hoffnungen und Wünsche. Die Gedichte und Geschichten der Anthologie sind auch ein Aufschrei gegen die patriarchalische Gesellschaft, die sich in jüngster Zeit wieder verfestigt und die Freiräume der Frauen immer mehr einschränkt. Was bedeutet das literarische Schreiben für die Autorinnen und ihre Leser_innen? Welche Rolle spielen Kunst und Kultur in einem Land, in dem vor allem das Überleben zählt? Wie verknüpfen sich die Werke der Autorinnen mit ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement? Welche Perspektiven sehen sie für sich und ihre Arbeit im Irak?
Unsere Gästen lesen ausgewählte Texte und berichten über die Rolle der Frauen im Irak, die Situation der Schriftstellerinnen dort und im Exil, den Alltag in Bagdad und in der Diaspora.

Das Gespräch wird auf deutsch und englisch geführt. Eine Übersetzung wird vor Ort angeboten.

„Mit den Augen von Inana - Lyrik und Kurzprosa zeitgenössischer Autorinnen aus dem Irak“, Hans Schiler Verlag. Das Buch wird im Irak gedruckt.