[Ausgebucht] Schweigen ist Silber, reden ist Gold?! Rhetorik und Kommunikation

[Ausgebucht] Schweigen ist Silber, reden ist Gold?! Rhetorik und Kommunikation

Jugendseminar
SprechblasenCreator: BIW. All rights reserved.

Das Seminar ist ausgebucht.

In diesem Seminar werden wir uns mit den Grundlagen der Kommunikation in und vor Gruppen auseinandersetzen. Dazu gehört zum einen, theoretische Komponenten zu diskutieren und auszuprobieren, zum anderen aber auch, die Praxis innerhalb von Gruppen, also Gruppendynamiken, Konflikte und Konfliktmanagement sowie Komponenten der Mediation genauer zu betrachten. Wenn ihr ein konkretes Projekt habt, ein bestimmtes Anliegen oder ein Ziel, auf das ihr hinarbeitet, bringt es gerne mit, damit wir gemeinsam daran arbeiten und unser theoretisches Wissen auch direkt in die Praxis umsetzen können. Dabei kann es sich zum Beispiel um einen Vortrag handeln, den ihr ausarbeiten wollt, oder es steht ein Konfliktgespräch an, bei dem ihr einen für alle Beteiligten optimalen Ausgang erreichen wollt. Vielleicht laufen die Gruppenstunden in Schule, Uni oder Politik auch einfach gerade nicht so, wie ihr es euch wünscht? Dann lasst uns gemeinsam anschauen, was vielleicht im Verborgenen schlummert und mit ein bisschen „finetuning“ an die Oberfläche gelockt werden kann. Dabei wollen wir uns aber auch kritisch anschauen, wie schmal der Grat zwischen legitimer Meinungsbildung durch sinnvolle Argumentation und ungerechtfertigter Manipulation durch rhetorisch fragwürdige Praktiken ist.

Mit: Laura Schumann und Dirk Reinink

Ort:
verdi Jugendbildungsstätte Berlin-Konradshöhe e.V.
Stößerstraße 18
13505 Berlin

Programm

Freitag:
Ankommen, Orga, Kennenlernen

Was ist Rhetorik: Hier schauen wir uns rhetorische Grundlagen an, angefangen bei Stimme und Betonung, bis hin zu einem gezielten Argumentationstraining für den Einsatz in der Erstellung einer Rede, bzw. eines Vortrags, bevor wir in eine gemütliche Abendgestaltung übergehen.

Samstag:
Grundlagen Kommunikation, Moderation, Gruppen und Konflikte: Den Vormittag über wollen wir grundsätzlich feststellen, wie sich Gruppen zusammensetzen, worauf also bei Vorträgen mit einer bestimmten Zielgruppe zu achten ist. Da dabei Moderation und Konflikte eine Rolle spielen, schauen wir uns auch an, welche Aufgabe eine Moderation übernimmt und wie mit bestimmten Gruppenzusammensetzungen zum Beispiel in Konfliktfällen umgegangen werden kann.

Am Nachmittag stehen eure konkreten Projekte und Vorhaben, bzw. Fragen und Problemstellungen im Vordergrund. Hierbei soll unser theoretisches Wissen Anwendung finden und wir werden Wirkungsmächtigkeit und Anwender_innenfreundlichkeit der verschiedenen Methoden und rhetorischen Empfehlungen ausprobieren und auf unsere Anforderungen maßschneidern.

Sonntag:
Am Sonntag werden wir uns gezielt dem Thema Sprache und Macht, bzw. dem schmalen Grat zwischen Meinungsbildung und Manipulation widmen und kritisch betrachten, wie mächtig Sprache ist, bevor wir den Seminartag gemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen.

Realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin