Solidarität mit Sexarbeiter_innen

Solidarität mit Sexarbeiter_innen

Infos zum sogenannten ProsituiertenSchutzGesetz und zur Lage der Rechte für Sexarbeiter_innen.

Anfang Februar hat sich die Große Koalition auf einen Kompromiss ihres so genannten Prostituierten"schutz"gesetzes geeinigt. Es soll bald im Bundestag verabschiedet werden.
Das Gesetz wird die Rechte von Sexarbeiter_innen erheblich einschränken. Eingeführt werden sollen u.a. Zwangs-Gesundheitsberatungen und Zwangs-Registrierungen als Sexarbeiter_in.
Kein anderer Beruf ist derartigen Maßnahmen ausgesetzt. Das Gesetz greift stark in die Grundrechte von Sexarbeiter_innen ein und führt zu einer enormen Begrenzung der Berufsfreiheit.
Die gesellschaftliche Stigmatisierung ist weiterhin groß und wird durch derartige Gesetze noch vergrößert. Sexarbeiter_innen lehnen den restriktiven Gesetzesvorschlag ab und betonen die negativen Folgen, die es für ihren Alltag mit sich bringen würde. Deswegen brauchen Sexarbeiter_innen unsere Solidarität sowohl im Kampf gegen das geplante Gesetz und grundsätzlich gegen Abwertungen und Einschränkungen.

Wir laden ein zu dem Kurzfilm „fragments of ava“ und einem Input über das "Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen". Im Austausch miteinander wollen wir zusammen überlegen, wie eine solidarische Unterstützung von Sexarbeiter_innen und gemeinsame Kämpfe aussehen können. Mit einem Getränk lassen wir den Abend ausklingen.
Die Veranstaltung will solidarisch mit Sexarbeiter_innen sein und in diesem Sinne informieren und weiterdenken.

Es sprechen Stephanie Klee und Do Lindenberg von move e.V. und Ann Wiesental vom Netzwerk Care Revolution.

Es wird Flüsterübersetzung in Englisch geben.
Die Veranstalterinnen behalten sich vor, im Fall von diskriminierendem Verhalten gegen Sexarbeiter_innen von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

 

Was? Filmvorführung und Gespräch: Solidarität mit Sexarbeiter_innen. Infos zum sogenannten ProsituiertenSchutzGesetz und zur Lage der Rechte für Sexarbeiter_innen
Wann? Donnerstag, den 31.03.2016, 19:30 Uhr
Wo? Buchladen Sputnik, Charlottenstr. 28, 14467 Potsdam
Veranstalter_innen:move e.V. und Netzwerk Care Revolution Regionalgruppe Berlin/Brandenburg