Sylt - ausgebucht -

Sylt - ausgebucht -

Über die Bedeutung der Meere

Dieser Bildungsurlaub ist leider schon ausgebucht. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie gerne mitgemacht hätten. Dann schicken wir Ihnen das Jahresprogramm 2018 automatisch zu.

 

Die Weltmeere bedecken die Erdoberfläche zu über 70%. Mit ihren Strömungen bestimmen sie maßgeblich das Klima der Erde, binden den größten Teil des Treibhausgases Kohlendioxid und produzieren gleichzeitig über 50% des Sauerstoffs in der Atmosphäre. Weltweit ernähren sich die (an den Küsten lebenden) Menschen aus und von dem Meer. Ihre Existenz wird durch die Überfischung, zunehmende Überschwemmungen und den stetig steigenden Meeresspiegel bedroht. Wir beschäftigen uns u .a. mit der Übernutzung und Verschmutzung der Meere durch Fischfang, Schifffahrt, Tourismus, Industrie und Landwirtschaft, sowie den Auswirkungen des Klimawandels auf den Ozean. Als Basis hierfür wird der im Mai 2017 von der Heinrich-Böll-Stiftung herausgegebene „Meeresatlas“ dienen, der diese teilweise komplexen Aspekte des menschengemachten Ozeanwandels thematisiert. Nicht nur ein Besuch im „Erlebniszentrum Naturgewalten“ wird deutlich machen, wie wichtig für uns alle der Meeresschutz geworden ist. 

Leitung: Karin Heuer, umdenken hbs Hamburg e.V.

               Peter Wiebe, anderes lernen hbs Schleswig-Holstein

Termin: Mo 25.09. - Fr 29.09.17

Preis: 350 - 400 € (erm. 250 €) inkl. Vollverpflegung

Ort: Sylt, Akademie am Meer, Klappholttal