Diskussionsabend Donnerstag, 17. März 2016 in
Biesenthal

Syrien - Hintergründe zu einem Land im Bürgerkrieg

zu Gast: Dr. Sophia Hoffmann, Universität Bremen

Datum, Uhrzeit
Donnerstag, 17. März 2016, 19.30 Uhr – 21.30 Uhr
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Eintritt freil
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

Seit mehr als fünf Jahren herrscht in Syrien Krieg. Aus den Demonstrationen des „Arabischen Frühlings“ für mehr Demokratie und Freiheit ist ein blutiger Bürgerkrieg geworden, der immer mehr Syrer und Syrerinnen zur Flucht vor Luftangriffen, dem Regime und der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zwingt. Mit der Politikwissenschaftlerin Sophia Hoffmann sprechen wir über das Land und seine Menschen, deren Kultur, Religion und Alltag vor und nach den Auseinandersetzungen. Welche Gruppen sind besonders bedroht und müssen flüchten? Welche Rolle spielt Religion? Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und unserem Gast diskutieren.

Dr. Sophia Hoffmann arbeitet am Institut für Interkulturelle und Internationale Studien in Bremen und beschäftigt sich mit den internationalen Beziehungen der Nah-Ost-Region, vornehmlich Syrien, Irak, Jordanien und Libanon.


Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird zu Planungszwecken gebeten unter:
anmeldung@boell-brandenburg.de

Veranstaltungsort: Kulturbahnhof, Bahnhofsplatz 1, 16359 Biesenthal


Kontakt:
Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg e.V.
Team CUCHA
Simone Klee, Britta Steels 
Tel.: 0331 2005780
klee@boell-brandenburg.de, steels@boell-brandenburg.de
www.boell-brandenburg.de