Dienstag, 25. September 2018 in
Kiel

System Error

Wie endet der Kapitalismus?

Datum, Uhrzeit
Di., 25. Sep 2018,
19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Veranstalter/in
Landesstiftung Schleswig-Holstein

„System Error - Wie endet der Kapitalismus? Der neue Dokumentarfilm von Grimme-Preisträger Florian Opitz wird in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein am 25.9. um 19:00 Uhr im Studio Filmtheater am Dreiecksplatz gezeigt.
Im Anschluss findet ein Filmgespräch mit dem Regisseur Florian Opitz und Prof. Dr. Sonja Peterson, wissenschaftliche Geschäftsführung des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, statt. Es bietet Raum für Fragen und setzt sich differenziert mit den Inhalten des Films auseinander. Moderiert und bereichert wird das Gespräch von Prof. Dr. Christian Berg, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der CAU zu Kiel.

Zum Film:
In seinem neuen Dokumentarfilm SYSTEM ERROR macht sich der zweifache Grimme Preis-Träger Florian Opitz (SPEED, DER GROSSE AUSVERKAUF) auf die Suche nach einer Erklärung für einen der großen Widersprüche unserer Zeit: Warum sind wir so besessen vom Wirtschaftswachstum, obwohl wir wissen, dass es uns am Ende schadet?

SYSTEM ERROR beleuchtet bisher häufig verborgen gebliebene Zusammenhänge und legt die selbstzerstörerischen Zwänge des Systems offen – einem System, an dem wir alle teilhaben, als Beschäftigte, Anleger oder Konsumenten. Denn der Kapitalismus durchdringt unaufhörlich immer mehr Lebensbereiche, verschlingt die Natur und gräbt sich am Ende selbst das Wasser ab – so wie es Karl Marx schon vor 150 Jahren prophezeit hat. Die Frage ist: Sind wir tatsächlich bereit für den Kapitalismus alles zu opfern?