Teilhabe 4.0

Teilhabe 4.0

Koproduktion von digitalen Produkten mit Menschen mit Behinderung

Workshop im Rahmen der Konferenz „Region Digital – für Alle“

In diesem Workshop wollen wir digitale Produkte und Dienstleitungen mit Akteur*innen aus den Bereichen Wirtschaft und Hochschulen gezielt aus der Perspektive von Menschen mit Behinderungen betrachten und entwickeln. Wie können diese ihre Sichtweisen und Kompetenzen pro-aktiv einbringen und damit dazu beitragen, dass digitale Dienstleistungen von vorne herein jedem zugänglich sind? Der Schwerpunkt unserer Veranstaltung liegt somit auf der digitalen Produktentwicklung in Koproduktion mit den Nutzenden.

Die Veranstaltung ist für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet. Mit Methoden des „design thinking“ arbeiten wir an Produkten aus den Bereichen Handel, Mobilität, Tourismus und Finanzen. Akteur*innen aus Wirtschaftsunternehmen, dem Bereich Design, den Hochschulen, Bildungsfachkräfte des Instituts für Inklusive Bildung, schwerbehinderte Mitarbeitende der TransFair GmbH und interessierte Teilnehmende entwickeln anhand konkreter Anwendungsbeispiele prozesshaft, wie sich digitale Produkte und Dienstleistungen für alle gestalten lassen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Konferenz „Region digital – für alle“ der Heinrich-Böll-Stiftung statt.

Hinweis: Wenn persönlicher Assistenzbedarf erforderlich ist (z.B. Gebärden- oder Schriftdolmetscher/-in, Assistenz usw.), bitten wir um eine kurze Mitteilung.