Seminar Montag, 27. August 2018 – Freitag, 31. August 2018 in
Hamburg

Verkehrspolitik in Hamburg

Mobil und trotzdem nachhaltig?

Urheber/in: Jörn Dobert. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Montag, 27. August 2018, 09.00 Uhr – Freitag, 31. August 2018, 16.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg - Umdenken

Verkehr geht alle an, ob unterwegs im Alltag oder als Klimapolitik für den Planeten. Wie kann ich mobil sein und trotzdem die Umwelt schonen? Die komplexen verkehrspolitischen Zusammenhänge werden von verschiedenen Seiten beleuchtet und Verständnis für andere Positionen entwickelt. Wir ergänzen eigene Erfahrungen durch Exkursionen und Fachbeiträge. So sind unter anderem Gespräche mit der Radverkehrskoordinatorin Kirsten Pfaue und dem verkehrspolitischen Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion, Martin Bill, geplant. Bei der Hochbahn wird es möglich sein, eine Sonderfahrt mit einem Batteriebus zu machen und über die nachhaltige Zukunft des Nahverkehrs zu diskutieren. Auch Themen wie Car-Sharing, Elektromobilität und mögliche Fahrverbote für Diesel-PKW werden diskutiert. Und wie geht es sich eigentlich zu Fuß durch die Stadt? Um nicht nur über Verkehr zu sprechen, werden wir im Zuge des Bildungsurlaubes verschiedene Mobilitätsformen selbst ausprobieren.

Wie gelingt es am Ende, Verkehrsmittel sinnvoll und optimal zu kombinieren? Welche Rolle spielt die Digitalisierung und wie bestimmt Verkehr das Bild der Stadt? Visionen sind gefordert!

Im Bildungsurlaub

  • sind wir in Hamburg unterwegs und erleben Verkehrspolitik „live“
  • führen wir Gespräche mit Expert*innen
  • reflektieren wir unser eigenes Mobilitätsverhalten
  • diskutieren wir über die Zukunft des  Verkehrs in Hamburg

Leitung: Alexander Montana und Rainer Schneider, Verkehrsplaner, Vorstände im VCD Hamburg

Preis: 130 € (erm. 90 €)

Der genaue Veranstaltungsort wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.